Antamarische Geographie

Aus AntamarWiki
Version vom 22. Februar 2015, 18:27 Uhr von Elendar (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geographische Koordinaten

Die Längen- und Breitengrade sind auf den Karten im Verhältnis zueinander absolut rechtwinklig. Dies soll keineswegs heißen, dass dieser Planet ein Zylinder ist. Das wurde einstweilig nur gemacht, um die Erstellung von Detailkarten zu vereinfachen. ;)

Um eine genaue Einortung der Flüsse, Seen und Gebirge zu ermöglichen, wird mit geographischen Koordinaten jeweils der Mittelpunkt (Gebirge und Seen) bzw. der Quell- und Mündungspunkt (Flüsse) angegeben. Oberhalb des Äquators ist x°y'N(ördlicher Breite), unten x°y'S(üdlicher Breite). Rechts des Nullmeridians ist x°y'O(stlicher Länge) und links davon x°y'W(estlicher Länge).

Bsp.: 5°10'N / 23°25'O wird gesprochen als "5 Grad 10 Minuten nördlicher Breite und 23 Grad 25 Minuten östlicher Länge."


Ozeane und Meere

  • Antlantik - Der Ozean im Westen
  • Axthiebmeer - Meeresarm der das Nordahejm'sche Herzland vom Orkland trennt
  • Bucht von Mandoran - Die Bucht in der die Stadt Mandoran liegt
  • Eismeer - Der Ozean im Norden
  • Goldenes Meer - Meer der südwestlichen Breiten, benannt nach den angeblichen goldenen Städten an den Ufern
  • Nebelmeer - Das Meer vor der grauländischen Küste
  • Katharisches Meer - Der Ozean im Osten
  • Orkbucht - Die nördlichste Bucht zwischen den Schwarzschattenkuppen und dem Eisland
  • Sartogassosee - Das Meer zwischen und um die sartogassischen Inseln
  • Schwarzmeer - Das Meer zwischen Wiesczarna (Schwarzland) und dem Festland von Eriath
  • Thalassa - Meer zwischen den Kontinenten Anteria und Eriath
  • Weißes Meer - Der Ozean im Süden

Anteria

Landmasse
Landmasse mit Gebirgen

Gebirge

  • Eisenwald (Mittelpunkt bei 40°N, 2°30'O) - Das Gebirgsmassiv, in dem die Eisenzwerge beheimatet sind.
  • Grüne Berge (Mittelpunkt bei 37°30'N, 17°30'O) - Ein durchgehend bewaldetes Mittelgebirge. Namensgeber des dort herrschenden Königreichs.
  • Schwarzschattenkuppen (Mittelpunkt bei 55°N, 14°W) - Der nördliche Teil des langgezogenen Nord-Süd-Massiv an der Westseite des Kontinents.
  • Schattenkuppen (Mittelpunkt bei 45°N, 15°W) - Der südliche Teil des langgezogenen Nord-Süd-Massiv an der Westseite des Kontinents.

Flüsse

  • Rifan (Quelle bei 42°N, 13°30'W bis Meeresmündung 34°50'N, 6°40'W) - Der Fluss, in dessen Delta die Metropole Eodatia liegt.
  • Tamur (Quellsee bei 52°30'N, 9°W bis Meeresmündung 41°N, 20°O) - Der lange, den Nordkontinent teilende Fluss.
  • Berelt (Quelle und Zusammenfluss bei 48°N, 13°'W bis See 45°'N, 5°'W) - Der nördliche Fluss, der in das große Binnenmeer des Nordkontinents mündet.
  • Arelt (Quelle bei 39°N, 2°'W bis See 42°'N, 9°'W) - Der südliche Fluss, der in das große Binnenmeer des Nordkontinents mündet.
  • Wangal (Quelle bei 48°N, 13°'W bis See 50°'N, 18°'W) - Fluss im Orkland, der bei Wangalen in das Axthiebmeer mündet.
  • Mirgal (Bifurkation bei 49°N, 18°'W bis See 50°'N, 19°'W) - Fluss im Orkland, gehört grob zum Flussdelta des Wangal.
  • Wyf (Quelle bei 43°N, 20°W bis Meeresmündung bei 43°N, 22°W) - Grenzfluss zwischen Godentum Nordahejmr und Königreich Lothrinien
  • Kelri (Quelle bei 35°N, 17°W bis Meeresmündung bei 35°N, 20°W) - Grenzfluss zwischen Königreich Lothrinien und Königreich Lúnasad
  • Hangal (Bifurkation bei 60°N, 24°W bis Meeresmündung bei 60°N, 28°W) - Fluss im Orkland, Zusammenfluss der folgenden beiden
  • Goshgal (Seeaustritt bei 60°N, 20°W bis Hangal bei 60°N, 24°W) - Fluss im Orkland, Abfluss des Sees Gosh regk Bruuta
  • Geshgal (Seeaustritt bei 58°N, 18°W bis Hangal bei 60°N, 24°W) - Fluss im Orkland, Abfluss des Sees Gesh regk Bruuta
  • Turgal (Quelle bei 53°N, 14°W bis See bei 54°N, 16°W) - Fluss im Orkland, Zufluss des Sees Gesh regk Bruuta

Seen

  • Varunisches Meer (Mittelpunkt bei 44°N, 9°W) - Das große zentrale Binnenmeer in Anteria.

Nordahejmr Seen

  • Sligdehajv
  • Grjonook
  • Dypook
  • Bindamar
  • Hjelmanmar
  • Gjodhajv
  • Hjolmook

Seen im Orkland

Inseln

Nordahejmische Inseln

Tekkaio Inseln

Sonstiges

Eriath

Landmasse
Landmasse mit Gebirgen

Gebirge

Wüste

Flüsse

  • Chufu (16°N, 12°O bis 23°N, 11°O) - Der große Fluss in der Wüste.
  • Irinaku (5°N, 6°O bis 11°S, 1°O)
  • Luvius (10°S, 20°O bis 12°S, 18°O)
  • Malanwy (20°N, 4°W bis 17°N, 9°W) - Ein "Halbwadi" in Karkasso.
  • Mambewi (8°N, 5°W bis 5°N, 8°W) - Ein weiterer Fluss im Sawajidden-Kalifat.
  • Sefra (15°N, 2°W (Langer Sefra) / 6°N, 5°O (kurzer Sefra) bis 0°N, 7°W) - Ein großer Fluss mit mehreren Seen im Sawajidden-Kalifat.
  • Gandar
  • Tulep

Seen

  • Mambewi (4°N, 6°W) - See am gleichnamigen Fluss.

Tränenseen

Die Seen am Sefra

Südliche Seen

östliche Seen

Die Seen am Irinaku

Inseln

Sartogasso-Inseln

Wiesczarna-Inseln