Kirche der wahren Licia

Aus AntamarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kirche der wahren Licia
Kirche der wahren Licia.png
Hintergrund
Ursprung

Einordnung

Gottesbildnis
Schlüssel der Macht

Glauben

Verbreitung

Die Informationen in dieser Box sind nicht zur Benutzung durch Helden im Spiel vorgesehen. Sie dienen nur rein informativen Zwecken für die Spieler/Spielleiter. Es ist kein Heldenwissen!


Mythologie

Die Licia-Sekte auf den Inseln von Wiesczarna geht auf die Zeit des Exils der Thabita Cacoethes und ihrer Anhänger zurück. Der auf dem Nordkontinent verbreitete Glauben an Licia beschreibt die Göttin als weise und gütig, all ihren Anhängern gegenüber. Die junge Adeptin Cacoethes jedoch zeigte sich von einer neuen Interpretation überzeugt, nach der die Macht des Wissens und der Magie nur den Magiern zusteht und von ihnen genutzt werden sollte, um sich über alle anderen Schöpfungen der Götter zu erheben.

Aus dem symbolischen Schlüssel der Licia wurde der Schlüssel der Macht, welcher den Codex potestatis zu öffnen vermag, so behaupten die Anhänger der Sekte jedenfalls.

Vertreter

Oberhaupt der Kirche ist die Matriarchin Yella Achonirborn. Allen Anhängern des wiesczarnischen Licia-Glaubens steht der Beitritt zur Kirche offen, der Großteil der Priesterschaft besteht jedoch aus nicht magiebegabten Magierkindern. Diese ziehen bisweilen über die einzelnen Inseln, um den Glauben zu predigen, doch faktisch reicht der Kirchenarm nicht sehr weit über die Insel Lawe hinaus.

Rituale

Das größte Fest feiern die Anhänger der wahren Licia am 4. Hoffnungsmond, dem Tag der Licia. In den meisten Jahren findet ein großes Fest statt, bei dem die rituelle Verbrennung ausgewählter Sklaven eine zentrale Rolle spielt.

Artefakte & Heiligtümer

Der Codex Potestatis und der dazugehörige Schlüssel der Macht. Beide sind nur den Hohepriestern zugänglich und werden in den tiefsten Gewölben der Tempelstadt Lilon verwahrt.