ZB Wolkenbruchhöhle

Aus AntamarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die nachfolgenden Links beinhalten Material, welches wahrscheinlich direkt in das Spielprojekt implementiert werden wird. Versteht dies bitte als SPOILERWARNUNG! Jeder Spieler von Abenteurer & Ordenskrieger, der hier nicht direkt mitarbeiten möchte, der sollte sich genau überlegen, ob er sich selbst des Spielspaßes berauben möchte, indem er sich die folgenden Inhalte durchliest...



Diese ZB wartet noch auf Unterschriften. Bitte nimm dir etwas Zeit, um sie inhaltlich als auch auf AOQML-Fehler hin zu prüfen.
ZB Wolkenbruchhöhle
Gruppen-ZB auch
Autor Helix
Gegend Orkland und Aivarunenlande
Häufigkeit sehr selten
Humor nein
AOQML ja
Status
Abnahme



Beschreibung

Die Helden oder der Held, kommen in einen Wolkenbruch, und suchen Schutz in einer Erdhöhle. Keine gute Idee!

AOQML=

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<scene xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="http://eisentrutz.antamar.eu/aoqml.xsd">

<switch attribute="anzahl_gruppenmitglieder">
  <case val="0"><!-- Solo-Zweig -->
    <p>Der bisherige Tag war ziemlich verregnet, sodass du dir den Schutz einer Höhle mitten in der Steppe gesucht hast. Zum Glück wie du schnell bemerkst, denn kurz darauf geht ein wahrer Wolkenbruch los.</p>
<p>Da du nichts besseres zu tun hast, gehst du weiter in die Höhle hinein die steil hinab unter die Erde führt. Durch mehrere kleinere Kammern und Gänge die mal hinauf- und mal hinabführen, dringst du tiefer hinein. Offenbar eine alte Bärenhöhle, wie du zügig bemerkst. Doch der Bär wird wohl schon lange nicht mehr hier hausen.</p>
<select all="true"/>
<challenge quality="IQ" mod="2" show="none">
  <success>
    <p>Ehe du dich aber noch weiter in die Höhle traust, fällt dir ein, dass das Wasser ziemlich schnell in die Höhle fließen wird und dich womöglich ersäuft. Zügig verlässt du die Höhle und machst dich in diesem Wolkenbruch weiter.</p>
  </success>
  <failure>
    <p>Das Hallen des Donners grollt durch die Höhle, während du sie erkundest. Zu spät bemerkst du, dass deine Füße nass geworden sind. <em>Mist, daran hätte ich ja denken können!</em>, schimpfst du innerlich. </p>
    <p>Ehe du dich versiehst, schwappt dir das Wasser schon an die Knie und steigt schnell an. Sofort versuchst du gegen das eindringende Wasser anzukämpfen und in Richtung des Ausgangs zu gelangen.</p>
        <has attribute="traglast" max="75000" show="none">
          <success>
            <p>Unbeschadet kommst du aus der Höhle heraus. Welche ein Glück. Du nimmst dir Vor nicht mehr einfach so in Höhlen zu gehen, wenn es regnet.</p>
          </success>
          <failure>
            <p>Du kommst zwar voran, aber dein Gepäck hält dich auf. Du siehst ein, das du nur lebend aus dieser Falle kommst, wenn du einen Teil deiner Waren den Fluten überlässt. Ohne noch länger zu überlegen, machst du dich auf den Weg hinaus. Unbeschadet kommst du aus der Höhle heraus. Welche ein Glück. Du nimmst dir Vor nicht mehr einfach so in Höhlen zu gehen, wenn es regnet.</p>
            <drop item="*10%" show="none"/>
          </failure>
        </has>  
    <delay hours="4"/>
  </failure>
</challenge>
  </case>
  <else><!-- Gruppen-Zweig -->
    <p>Der bisherige Tag war ziemlich verregnet, sodass ihr euch den Schutz einer Höhle mitten in der Steppe gesucht habt. Zum Glück wie ihr schnell bemerkt, denn kurz darauf geht ein wahrer Wolkenbruch los.</p>
<p>Da ihr nichts besseres zu tun habt, geht ihr weiter in die Höhle hinein, die steil hinab unter die Erde führt. Durch mehrere kleinere Kammern und Gänge die mal hinauf und mal hinabführen, dringt ihr tiefer hinein. Offenbar eine alte Bärenhöhle, wie ihr zügig bemerkt. Doch der Bär wird wohl schon lange nicht mehr hier hausen.</p>
<select all="true"/>
<challenge quality="IQ" mod="5" show="none">
  <success>
    <p>Ehe ihr euch aber noch weiter in die Höhle traut, fällt euch ein, dass das Wasser ziemlich schnell in die Höhle fließen wird und euch womöglich ersäuft. Zügig verlasst ihr die Höhle und macht euch in diesem Wolkenbruch weiter.</p>
  </success>
  <failure>
    <p>Das Hallen des Donners grollt durch die Höhle, während ihr sie erkundet. Zu spät bemerkt ihr, dass eure Füße nass geworden sind.</p>
    <p>Ehe ihr euch verseht, schwappt euch das Wasser schon an die Knie und steigt schnell an. Sofort versuchst ihr gegen das eindringende Wasser anzukämpfen und in Richtung des Ausgangs zu gelangen.</p>
    <for all="${sys:heroes}" name="heldid">
    <select hero="${heldid}"/>
      <has attribute="traglast" max="75000" show="none">
        <success>
          <p><get attribute="name"/> stemmt sich mit aller Gewalt gegen die Wassermassen und kommt langsam vorwärts. Doch <if attribute="gender" equals="male" then="er" else="sie"/> bemerkt das ein Teil der Ausrüstung zurückbleiben muss. Ohne zu überlegen schnallt <if attribute="gender" equals="male" then="er" else="sie"/> sich alles Überflüssige ab und sieht, wie es von den Wassermassen weggerissen wird.</p>
          <drop item="*10%" show="none"/>
        </success>
        <failure>
          <p><get attribute="name"/> kommt zwar voran, aber das Gepäck hält auf. <if attribute="gender" equals="male" then="Er" else="Sie"/> sieht ein, das <if attribute="gender" equals="male" then="er" else="sie"/> nur lebend aus dieser Falle kommt, wenn <if attribute="gender" equals="male" then="er" else="sie"/> einen Teil <if attribute="gender" equals="male" then="seiner" else="ihrer"/> Waren den Fluten überlässt. Ohne noch länger zu überlegen, schnallt <if attribute="gender" equals="male" then="er" else="sie"/> sich alles Überflüssige ab und sieht, wie es von den Wassermassen weggerissen wird.</p>
          <drop item="*20%" show="none"/>
        </failure>
      </has>  
    </for>
    <p>Nach mehreren Minuten des Bangens, kommt ihr völlig erschöpft und um einiges leichter aus der Höhle heraus. Völlig entkräftet setzt ihr euren Weg durch den Wolkenbruch fort.</p>
    <delay hours="2"/>
  </failure>
</challenge>
  </else>
</switch>
<set attribute="EP" inc="10" show="none"/>

</scene>

Prüfvermerk

Folgende User haben den Text Korrektur gelesen, eventuelle Rechtschreibfehler, Grammatikfehler und Fehler im Aufbau korrigiert und sprechen sich für eine Implementierung aus:

- Unterschrift 1: Inhalt (Sprache, Aufbau, Stimmigkeit) geprüft.
- Unterschrift 2: AOQML (Syntax, Semantik, Coding-Konventionen) geprüft.
- Unterschrift 3: Schnelle Sicherheitsprüfung durchgeführt von "erfahrenem" Helfer.

(Nr. 1 und 2 können auch von derselben Person stammen.) Nähere Informationen: Siehe Abnahme.