Grafschaft Obien

Aus AntamarWiki
(Weitergeleitet von Obien)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Grafschaft Obien
Wappen
Reichswappen
Schnellübersicht
Fläche ca. 9.400.000 Morgen
Einwohnerzahl ca. 200.000
Bevölkerungsdichte ca. 0,021 Ew/Morgen
Gehört zu Königreich Lothrinien
Hauptstadt Seeveldt
Oberhaupt Jagnir IX.



Allgemeines

Die Grafschaft Obien ist eine Provinz des Königreichs Lothrinien. Sie liegt im Norden des Landes. Die Grafen waren einst Markgrafen der Westmark. Sie sind dem Haus Hohenwolfen daher nicht übermäßig freundlich gesonnen und waren auch gegen die Unabhängigkeit. Diese haben sie bekanntlich nicht zu verhindern vermocht. Ganz abgefunden haben sie sich damit denn auch noch nicht, trotzdem das Volk sich als Lothrinier fühlt, und pflegen heimlich Kontakte ins Heilige Kaiserreich.


Landschaft und Klima

Die Landschaft der Grafschaft Obien ist geprägt von vielen größeren Seen. Die Wälder leiden unter dem exzessiven Holzschlag, sind aber nach wie vor beeindruckend. Im Osten türmen sich die Schattenkuppen zu höchsten Höhen auf. Das Klima kann im Winter sehr kalt werden.


Flora und Fauna

Um und bei den Seen findet sich teilweise Sumpfflora. Der Rest entspricht dem lothrinischen Üblichen. Wildtiere sind gleichwohl größtenteils auf dem Rückzug.


Bevölkerung

Die Grafschaft Obien weist die größte Bevölkerungsdichte Lothriniens auf, was aber nicht viel zu bedeuten hat.


Geschichte

Das Haus Obien, das seinen Stammsitz auf Burg Obquell hat, hat es nach Errichtung der Westmark, mit der man sie belehnt hatte, schnell geschafft, seinen Hausbesitz durch Erbschaften und durch anderweitige Verträge bis auf die Größe der heutigen Grafschaft zu erweitern.


Wirtschaft

Die früher dominierende Holzfällerei wird zunehmend vom Bergbau in den Schattenkuppen verdrängt, wo hauptsächlich Eisenerz zu finden ist. Die diversen Moore bieten Torfstechern eine gute Einkommensquelle.