Nordwald

Aus AntamarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Nordwald
Übersicht
Status
Erstellung

Einwohner
11.000

Marktrecht
Ja

Hafenstadt
Nein

Zugehörigkeit
Kontinent

Kultur

Land

Provinz

Allgemein

Eng an den Glanzberg geschmiegt thront Nordwald als höchste Ansiedlung über den grünen Weiten von Korumand. Ein meisterhaftes Tableau direkt an den Bergwänden, auf dem die Hauptstadt erbaut ist, lässt auch den Nichtwissenden direkt an die Arbeit oder wenigstens Mitarbeit von Zwergen denken. Stabile Steinhäuser in zwei- teilweise sogar dreigeschossiger Bauweise kennzeichnen die Stadt, welche von einer stabilen Mauer umgeben ist. Direkt am Fels des Glanzberges , auch von einer Mauer umgeben, liegt das kleine Schloss der Herzogin, welches angeblich einen wunderschönen Garten beherbergt. In den Mauern von Nordwald ist auch eine große Schmiede beheimatet, die für die Waffenschmiede, den Rüstungsmacher und auch für die Stellmacherei hervorragende Arbeit leistet.

Herkunft des Namens

Die Besiedlung des heutigen Korumands erfolgte von der südlichen Küste aus. Durch den dichten Grüngürtel des Korumarforst drangen die ersten Siedler vor und fanden vor den mächtigen Erhebungen des Glanzberges ihr vorläufiges Ende. Im Norden des Waldes, auf einem von Zwergen errichtetem Tableau wurde die Stadt erbaut, welche heute die Zentrale des Herzogstums dar stellt, jedenfalls aus politischer Sicht.


Berühmte Personen

Berühmte Bauwerke

Banken

  • Imperiale Handelsbank
 - Verwundert, hier vor Ort eine Bank gefunden zu haben, betrittst du die Räumlichkeit. Links und rechts neben der Tür begutachtet dich großgewachsenes, gut gerüstetes Wachpersonal. Hier solltest du wohl besser schön freundlich sein und keinen Unfug betreiben. Zügig erledigst du deine Geschäfte, ohne die edlen Hölzer und die Schnitzereien richtig bewundern zu können.

Gasthäuser

  • Herzogenstube (Normales Gasthaus)
 - Die Herzogenstube, die Kormander nennen es auch Felsnest, ist eine sauber eingerichtete Taverne mit großzügig ausgestatteten Räumlichkeiten, da hier auch schonmal Besucher der Herzogin unterkommen. Dem entsprechend ist die Speisekarte inofiziell sehr vielfältig und das Haus verfügt über einige Betten im oberen Geschoss.

Händler

  • Maldonado - Lebensmittel
 - Durch die vier Schritt große und offenstehende Tür kannst du in den riesig erscheinenden Innenraum blicken und schon einen ersten Blick zahlreiche heimische und auch vermutlich hergebrachte Waren werfen. Alles sieht ordentlich und frisch aus. Stimmengewirr aus dem Inneren heraus lässt dich vermuten, dass dieser Markt auch ein Treffpunkt für viele Einheimische darstellt.  
  • Knechter von Bor - Waffenhändler
 - Ein älterer Mann mit schulterlangen grauen Haaren und wettergegerbtem Gesicht mustert dich, nachdem du seinen Laden betreten hast. So mustert er jeden, wird hinter vorgehaltener Hand geflüstert. Angeblich kann er, bedingt durch seine jahrelange Kampferfahrung, nach den ersten Blicken schon erkennen, welche Art Waffe für dich geeignet ist.  Mit einem grüßenden Nicken beginnst du dein Gespräch.
  • Albernias - Rüstungsmacher
 - Mit einem „Willkommen in meinem bescheidenen Reich“ wirst du empfangen. „Seht euch um, vielleicht war die passende Rüstung schon vor dir hier“ lacht ein junger Mann dich an und legt eine kunstvoll verzierte Lederrüstung beiseite.
  • Rajan Baernsen - Ausrüstungshandel
 - Ein kleinwüchsiger Mann mit ungefähr 40 Götterläufen auf dem Buckel, steht auf einem Hocker um an ein paar Dinge in den oberen Regal zu gelangen. Die Wände des Raumes sind voll von Regalen, in denen in Körbe sortiert ein großes Warensortiment auf dich wartet. 


Kampfschulen und Lehranstalten

  • Nur ein Zischen - Dornwill der Jäger
 - Bogen Fortgeschrittene
 - Blasrohr Anfänger
  • Bewegende Hölzer - Ardor
 - Bogenbau Fortgeschrittene
 - Mechanik Anfänger
 - Holzbearbeitung Fortgeschrittene

Umgebung

Glanzberg, Korumarforst

Reiserouten

Landweg

Die Reise führt ...

  • über eine befestigte Landstraße nach Versbrunn - 280 Meilen
  • über eine Landstraße nach Mittwald - 155 Meilen
  • über einen befestigten Weg nach Untermoor - 110 Meilen
  • über einen unbefestigten Gebirgspfad nach Bergmoor - 102 Meilen