ZB Dûn-Reich Backstube

Aus AntamarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die nachfolgenden Links beinhalten Material, welches wahrscheinlich direkt in das Spielprojekt implementiert werden wird. Versteht dies bitte als SPOILERWARNUNG! Jeder Spieler von Abenteurer & Ordenskrieger, der hier nicht direkt mitarbeiten möchte, der sollte sich genau überlegen, ob er sich selbst des Spielspaßes berauben möchte, indem er sich die folgenden Inhalte durchliest...



Diese ZB wartet noch auf Unterschriften. Bitte nimm dir etwas Zeit, um sie inhaltlich als auch auf AOQML-Fehler hin zu prüfen.
ZB Dûn-Reich Backstube
Gruppen-ZB nein
Autor Taric
Gegend Dûn-Reich
Häufigkeit selten
Humor nein
AOQML ja
Status
Abnahme



Beschreibung

  • Rechtschreibung mittels Word noch einmal überprüft.
  • AOQML mittels Editor noch einmal überprüft.
  • Ablauf mittels Testserver geprüft. Pfade verlaufen wie von mir gewünscht.

AOQML

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<scene xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="http://eisentrutz.antamar.eu/aoqml.xsd">

<!-- Humor=Nein; Gegend=Dûn-Gebiete ; Häufigkeit=selten; GZB=Nein -->
<!-- Autor=Taric; Titel: Dûn-Reich Backstube -->


<retain name="getreide" id="GE3">
<has item="Dinkel" show="none">
   <success>
   <drop item="Dinkel" show="none"/>
   </success>
   <failure>
<has item="Hirse" show="none">
   <success>
   <drop item="Hirse" show="none"/>
   </success>
   <failure>
<has item="Hafer" show="none">
   <success>
   <drop item="Hafer" show="none"/>
   </success>
   <failure>
<has item="Gerste" show="none">
   <success>
   <drop item="Gerste" show="none"/>
   </success>
   <failure>
<has item="Roggen" show="none">
   <success>
   <drop item="Roggen" show="none"/>
   </success>
   <failure>
   <drop item="Weizen" show="none"/>
   </failure>
</has>
   </failure>
</has>
   </failure>
</has>
   </failure>
</has>
   </failure>
</has>
</retain> 


<p>Heute ist für dich ein weiterer Tag im bergigen Reich der Dûnzwerge angebrochen. Schon früh hat es dich auf diesen Gebirgspfad verschlagen, dem du nun schon gefühlt seit Stunden folgst. Bislang bist du weder über bockige Gebirgsziegen und angriffslustige Harpyen gestolpert, noch auf mit Zwergen kämpfende Orks gestoßen. Du überlegst gerade, ob du dies nun als entspannten oder langweiligen Tag verbuchen sollst, da vernimmst du aus einer offenen Schlucht zu deiner Linken eine schimpfende Stimme.</p>

<has talent="Zwergisch" min="5">
   <success>
   <p>Die Stimme ist eindeutig zwergischen Ursprungs! Du verstehst Worte wie <q>keine Zeit, backen, Getreide</q> und <q>verdammte Tiefenratten.</q></p>
   <has attribute="race" val="Halborks" show="none">
      <success>
      <p>Als <if attribute="gender" equals="male" then="Halbork" else="Halborkin"/> im Dûn-Reich mit einem wütenden Dûn-Zwerg zusammenzutreffen, ist nicht gerade die beste Idee - wie du weißt. Kurzentschlossen gehst du dem Fluchenden lieber aus dem Weg und folgst stattdessen weiter dem Gebirgspfad in Richtung <get attribute="ort_ziel"/>.</p>
      <set attribute="EP" inc="2" show="none" />
      </success>
      <failure>
      <p>Neugierig biegst du in die Schlucht ab und folgst dem Gefluche zwischen höherwerdende Felswände. Zu deiner Verwunderung erblickst du, nachdem die Schlucht eine leichte Biegung nach links gemacht hat, mehrere Metalltüren links und rechts in den Steilwänden. Eine davon steht offen und direkt davor erkennst du einen stattlichen Dûn, mit weißer Schürze und Bäckersmütze, der derart lautstark flucht, dass jeder Eseltreiber eine wahre Freude an ihm hätte. Als er dich bemerkt, wird er umgehend still. Nach einigen Augenblicken, in denen ihr euch anschweigt, ergreifst du das Wort und erklärst ihm, dass du seine Stimme vernommen hast und dachtest, dass er vielleicht Hilfe benötige.</p>
      <p>Nachdem er dich noch einmal genau gemustert hat, ringt er sich durch und berichtet dir davon, dass eine Gruppe Tiefenratten in sein Lager eingedrungen ist und fast das gesamte Getreide vernichtet habe. Das wenige was noch übrig sei reiche nicht, um seinen Lieferauftrag für die Wehrertüchtigungsübung der <random><case>3. Kompanie der Axtschläger</case><case>7. Kompanie der Axtschwinger</case><case>9. Kompanie der Panzerstecher</case></random> zu erfüllen. Auch dränge die Zeit mittlerweile derart, dass es ihm nicht mehr möglich ist noch rechtzeitig Ersatz zu beschaffen.</p>
      <has item="Dinkel|Hirse|Hafer|Gerste|Roggen|Weizen" show="none">
         <success>
         <p>Du überlegst kurz, beugst dich dann über dein Gepäck und durchwühlst dieses, bis du zufrieden einen Beutel Getreide hervorzauberst. Der Dûn bekommt große Augen und seine Laune verbessert sich sofort. <q>Euch scheint die Mutter Umor persönlich zu mir entsandt zu haben, um die Kinder des Maamorasch zu versorgen. Das ist genau die Menge an Korn, die mir noch fehlt!</q></p>
         <has attribute="gesinnung" val="getreu" show="none">
             <success>
             <p>Lächelnd übergibst du dem Zwerg den Beutel, den dieser freudig entgegennimmt. <q>Habt Dank <if attribute="gender" equals="male" then="Fremder" else="Fremde"/>, Ihr kennt euch nicht zufällig auch noch mit dem umorgefälligen Handwerk des Backens aus, oder? Ich könnte nämlich ein bisschen Hilfe gebrauchen, um den Auftrag doch noch rechtzeitig fertigstellen zu können.</q></p>
             <has talent="Bäcker" min="5">
                <success>
                <p>In der Tat bist du ein recht versierter Bäcker und da du dem Zwerg gerne den Gefallen tust, steht ihr nun für gut zwei Stunden in seiner Backstube - mahlt das Getreide zu Mehl und backt, was das Zeug hält, wobei du ihm aber eher zuarbeitest. Als es nach einiger Zeit an einer Innentür der Stube klopft, steht dort ein weiterer Zwerg, scheinbar der Besteller der Teigwaren. Zum Glück seid ihr gerade noch rechtzeitig fertig geworden und der Kunde ist sichtlich zufrieden mit eurem Werk. Als dieser wieder - mit den Broten - verschwunden ist, bedankt sich der Bäcker, den du mittlerweile als Gorim Sohn des Baldurax kennengelernt hast, mehrfach bei dir und lädt dich noch auf ein ausgiebiges Mittagessen ein. Am Ende verabschiedet ihr euch gutgelaunt voneinander, er drückt dir noch fünf Thaler für das Getreide in die Hand und schenkt er dir eine von ihm geschnitzte, schöne Holzfigur. Du verlässt - mit dem guten Gefühl jemandem geholfen zu haben - die Schlucht und folgst dem Gebirgspfad weiter in Richtung <get attribute="ort_ziel"/>.</p>
                <replay name="getreide"/>
                <set attribute="EP" inc="10" show="none" />
                <set attribute="LEP" inc="2"/>
                <set attribute="cash" inc="50" show="none" />
                <random> 
                   <case><take item="Eisenzwergfigur" show="none" /></case> 
                   <case><take item="Dûn-Zwergfigur" show="none" /></case> 
                   <case><take item="Caerunfigur" show="none" /></case> 
                   <case><take item="Goblinfigur" show="none" /></case> 
                   <case><take item="Zwerg mit Axt" show="none" /></case> 
                   <case><take item="Zwerg mit Bartflechte" show="none" /></case> 
                   <case><take item="Trollfigur" show="none" /></case> 
                   <case><take item="Halblingfigur" show="none" /></case> 
                </random>
                </success>
                <failure>
                <p>Da du nicht über ausreichende Backfertigkeiten verfügst, kommt ihr überein, dass es wenig hilft, wenn du ihm zuarbeitest. Stattdessen bedankt er sich noch mehrfach bei dir, drückt dir für das Getreide einen stolzen Betrag von fünf Thalern in die Hand und eilt zurück in seine Backstube. Du machst dich, mit dem guten Gefühl jemandem geholfen zu haben, auf den Weg aus der Schlucht und dann weiter in Richtung <get attribute="ort_ziel"/>.</p>      
                <replay name="getreide"/> 
                <set attribute="EP" inc="5" show="none" />
                <set attribute="cash" inc="50" show="none" />
                </failure>
             </has>
             </success>
             <failure>
             <p>Du grinst zufrieden und weißt, dass dein Moment gekommen ist, eine Notlage voll zu deinen Gunsten auszunutzen. Am Ende hast du dem Zwerg für einen lausigen Sack Getreide einen ganzen Gulden aus den Rippen geleiert. Der Arme macht nun wahrlich keinen glücklichen Eindruck mehr. Zufrieden mit dem hier gewonnenen Reichtum machst du dich - ihm den Sack überlassend - pfeifend auf den Rückweg zum Gebirgspfad und folgst diesem schließlich weiter in Richtung <get attribute="ort_ziel"/>.</p>
             <replay name="getreide"/>
             <set attribute="cash" inc="100" show="none" />
             <set attribute="EP" inc="5" show="none" />
             </failure>
         </has>
         </success>
         <failure>
         <p>Du überlegst kurz, musst dann aber feststellen, dass du leider nichts dabeihast, dass dem Bäcker weiterhelfen könnte. So verabschiedest du dich kurz darauf, verlässt die Schlucht wieder und folgst im Anschluss weiter dem Gebirgspfad in Richtung <get attribute="ort_ziel"/>.</p>
         <set attribute="EP" inc="2" show="none" />
         </failure>
      </has>
      </failure>
   </has>
   </success>
   <failure>
   <p>Obwohl du die Worte ganz klar vernehmen kannst, verstehst du kein Einziges davon. So kannst du nur vermuten, dass es sich um Zwergisch handelt, eine Sprache, die hier in den Dûnbergen überall gesprochen wird. Vielleicht solltest du dich auch mal in ihr üben?! Du beschließt dem Fluchenden lieber aus dem Weg zu gehen - schließlich kannst du dich eh nicht mit ihm verständigen. Stattdessen folgst weiter dem Gebirgspfad in Richtung <get attribute="ort_ziel"/>.</p>
   </failure>
</has>

</scene>

Prüfvermerk