Herzkraut (Melissa officinalis)


Herzkraut
Herzkraut.gif
Vegetationszone
VegetationszoneH.jpg

Beschreibung

Das Herzkraut ist eine ausdauernde, krautige Pflanze, die 25 bis 30 Jahre alt werden kann, Wuchshöhen von 20 bis 90, selten 120 Fingern erreicht und mehr oder weniger stark nach Zitronen duftet. Sie bildet ein Rhizom, von dem kurze, unterirdische Ausläufer abgehen.

Interessantes

Dem Herzkraut werden vielfältige Heilwirkungen nachgesagt. Bei genügend Feuchtigkeit wächst das Kraut bevorzugt in sonniger und windgeschützter Lage, so dass es häufig in Weinbaugebieten mit mildem Klima, aber auch an sonnigen Wegesrändern zu finden ist. Beim Zerreiben der Blätter entsteht ein charakteristischer, zitronenartiger Geruch. Die Pflanzen können bis zu 70 Finger hoch werden und sich weit verzweigen, sofern sie genügend Platz finden. Zur Blütezeit bildet das Kraut weiße Lippenblüten aus, die sich quirlförmig anordnen.

Pflanzensteckbrief

  • Art:Heilkräuter/Küchenkräuter
  • Aurentum:Melissa officinalis
  • Vegetationszone:Gemäßigtes Klima
  • Vorkommen:Weg- und Waldränder, Berghänge
  • Häufigkeit:Häufig
  • Wert:1 Groschen das Bund

Verwendung

Das Herzkraut findet bei fast allen Arten von Beschwerden Verwendung. Abends hilft der Herzkraut-Tee beim Entspannen und Einschlafen. Ebenso kann der Tee bei nervöser Herzschwäche, die durch innere Unruhe und andere nervlichen Gründen besteht, eingenommen werden, und somit die Beschwerden lindern.Auch in der Küche wird es gerne eingesetzt zum verfeinern von bestimmten Gerichten.