ZB Talkmar Nebel des Grauens: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AntamarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(+u)
Zeile 7: Zeile 7:
 
   | häufigkeit=Selten
 
   | häufigkeit=Selten
 
   | humor=nein
 
   | humor=nein
   | status=Abnahme
+
   | status=Fertig
 
   | aoqml=ja
 
   | aoqml=ja
 
}}
 
}}
Zeile 42: Zeile 42:
 
<challenge talent="Selbstbeherrschung" mod="5...10">
 
<challenge talent="Selbstbeherrschung" mod="5...10">
 
   <failure>
 
   <failure>
     <p>Du musst hier weg! Einfach nur weg! Hastig rennst du los, versuchst den Schwaden zu entrinnen. Doch irgendwie sind sie immer um dich herum, heften sich schwer an deine Kleider. Du rennst, stolperst über Wurzelwerk und schürfst dir die Hände blutig. Doch du rappelst dich wieder auf und läufst weiter. Du weißt nicht wie lange du vorwärts hastest, doch mit einem Mal lösen sich die Schwaden auf und du erkennst, dass du dich immer noch auf dem Weg befindest. Beiderseits erstreckt sich wieder dichtes Unterholz, aber der Nebel bleibt verschwunden.</p>
+
     <p>Du musst hier weg! Einfach nur weg! Hastig rennst du los, versuchst den Schwaden zu entrinnen. Doch irgendwie sind sie immer um dich herum, heften sich schwer an deine Kleider. Du rennst, stolperst über Wurzelwerk und schürfst dir die Hände blutig. Doch du rappelst dich wieder auf und läufst weiter. Du weißt nicht, wie lange du vorwärts hastest, doch mit einem Mal lösen sich die Schwaden auf und du erkennst, dass du dich immer noch auf dem Weg befindest. Beiderseits erstreckt sich wieder dichtes Unterholz, aber der Nebel bleibt verschwunden.</p>
 
      
 
      
 
     <p>Du hockst dich nieder, verschnaufst kurz und hetzt dann weiter deinem Tagesziel entgegen. Eine Nacht in dieser Wildnis möchtest du nun wirklich nicht verbringen!</p>
 
     <p>Du hockst dich nieder, verschnaufst kurz und hetzt dann weiter deinem Tagesziel entgegen. Eine Nacht in dieser Wildnis möchtest du nun wirklich nicht verbringen!</p>
Zeile 51: Zeile 51:
 
   <success>
 
   <success>
 
     <set attribute="EP" inc="2...3" show="none"/>
 
     <set attribute="EP" inc="2...3" show="none"/>
     <p>Jetzt nur die Ruhe bewahren und nicht in Panik verfallen! Du hockst dich also auf den Boden und bewegst dich vorsichtig tastend auf allen Vieren weiter voran. Die Schwaden heften sich schwer an deine Kleider aber du bewegst dich immer weiter… <q>Ist dort nicht ein Licht? Und dort?</q> Kleine Lichtpunkte tauchen auf und scheinen dir einen Weg weisen zu wollen.</p>
+
     <p>Jetzt nur die Ruhe bewahren und nicht in Panik verfallen! Du hockst dich also auf den Boden und bewegst dich vorsichtig tastend auf allen Vieren weiter voran. Die Schwaden heften sich schwer an deine Kleider aber du bewegst dich immer weiter ... <q>Ist dort nicht ein Licht? Und dort?</q> Kleine Lichtpunkte tauchen auf und scheinen dir einen Weg weisen zu wollen.</p>
 
      
 
      
 
     <challenge quality="IN" mod="6...13">
 
     <challenge quality="IN" mod="6...13">
 
       <success>
 
       <success>
 
         <set attribute="EP" inc="2...3" show="none"/>
 
         <set attribute="EP" inc="2...3" show="none"/>
         <p>Wahrscheinlich wird es sich um Irrlichter handeln, die dich immer tiefer in den Wald locken wollen. Also entschließt du dich, diese zu ignorieren und setzt deinen Weg vorwärts krabbelnd fort.</p>
+
         <p>Wahrscheinlich wird es sich um Irrlichter handeln, die dich immer tiefer in den Wald locken wollen. Also entschließt du dich, diese zu ignorieren, und setzt deinen Weg vorwärts krabbelnd fort.</p>
 
         <p>Du weißt nicht, wie lange du dich so fortbewegst, doch mit einem Mal lösen sich die Schwaden auf und du erkennst, dass du dich immer noch auf dem Weg befindest. Beiderseits erstreckt sich wieder dichtes Unterholz, aber die Nebelschwaden bleiben verschwunden. Offensichtlich hast du in dieser Situation alles richtig gemacht!</p>
 
         <p>Du weißt nicht, wie lange du dich so fortbewegst, doch mit einem Mal lösen sich die Schwaden auf und du erkennst, dass du dich immer noch auf dem Weg befindest. Beiderseits erstreckt sich wieder dichtes Unterholz, aber die Nebelschwaden bleiben verschwunden. Offensichtlich hast du in dieser Situation alles richtig gemacht!</p>
 
         <p>Du hockst dich nieder, verschnaufst kurz und setzt dann deinen Weg zügig fort. Eine Nacht allein in dieser Wildnis möchtest du nun wirklich nicht verbringen!</p>
 
         <p>Du hockst dich nieder, verschnaufst kurz und setzt dann deinen Weg zügig fort. Eine Nacht allein in dieser Wildnis möchtest du nun wirklich nicht verbringen!</p>
Zeile 70: Zeile 70:
 
                 <set attribute="EP" inc="2...3" show="none"/>         
 
                 <set attribute="EP" inc="2...3" show="none"/>         
 
                 <p>Glücklicherweise gelingt es dir, dich einigermaßen in diesem Gelände zu orientieren, sodass du nach einiger Zeit zurück auf den Weg gelangst.</p>
 
                 <p>Glücklicherweise gelingt es dir, dich einigermaßen in diesem Gelände zu orientieren, sodass du nach einiger Zeit zurück auf den Weg gelangst.</p>
                 <p>Du hockst dich nieder, verschnaufst kurz und hetzt dann weiter deinem Tagesziel entgegen. Eine Nacht in dieser Wildnis möchtest du nun wirklich nicht verbringen! </p>
+
                 <p>Du hockst dich nieder, verschnaufst kurz und hetzt dann weiter deinem Tagesziel entgegen. Eine Nacht in dieser Wildnis möchtest du nun wirklich nicht verbringen!</p>
 
                 <delay hours="4"/>           
 
                 <delay hours="4"/>           
 
                 <set attribute="LEP" dec="3...6" show="none"/>
 
                 <set attribute="LEP" dec="3...6" show="none"/>
Zeile 106: Zeile 106:
 
*1: --[[Benutzer:Arabella|Arabella]] 00:45, 17. Feb. 2017 (CET)
 
*1: --[[Benutzer:Arabella|Arabella]] 00:45, 17. Feb. 2017 (CET)
 
*2: --[[Benutzer:Kuolema|Kuolema]] ([[Benutzer Diskussion:Kuolema|Diskussion]]) 11:00, 19. Feb. 2017 (CET)
 
*2: --[[Benutzer:Kuolema|Kuolema]] ([[Benutzer Diskussion:Kuolema|Diskussion]]) 11:00, 19. Feb. 2017 (CET)
*3:
+
*3: --[[Benutzer:Proser|Proser]] ([[Benutzer Diskussion:Proser|Diskussion]]) 11:07, 3. Mär. 2017 (CET)

Version vom 3. März 2017, 12:07 Uhr


Die nachfolgenden Links beinhalten Material, welches wahrscheinlich direkt in das Spielprojekt implementiert werden wird. Versteht dies bitte als SPOILERWARNUNG! Jeder Spieler von Abenteurer & Ordenskrieger, der hier nicht direkt mitarbeiten möchte, der sollte sich genau überlegen, ob er sich selbst des Spielspaßes berauben möchte, indem er sich die folgenden Inhalte durchliest...



ZB Talkmar Nebel des Grauens
Gruppen-ZB nein
Autor Talkmar
Gegend Grünbergen, Wald
Häufigkeit Selten
Humor nein
AOQML ja
Status
Bereit zur Implementierung



AOQML

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<scene xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="http://eisentrutz.antamar.eu/aoqml.xsd">

<!--
  Autor: Talkmar
  AOQML: Hagen vH
  Wo: Grünbergen, Wald
  Wie: selten
  -->

    <switch attribute="monat">
      <case val="Ehrenmond|Hoffnungsmond|Wassermond">
        <store name="Jahreszeit">. Und das jetzt im Frühjahr.</store>
      </case>    
      <case val="Liebesmond|Weisheitsmond|Erdenmond">
        <store name="Jahreszeit">. Und das mitten im Sommer.</store>
      </case>    
     <else>
        <store name="Jahreszeit">.</store>
      </else>   
    </switch>

<p>Schon seit Stunden führt dich der kaum einen Schritt breite Waldweg durch tiefsten Forst. Dunkelgrün sind die Büsche und Schlingpflanzen und dunkelgrün ist auch das dichte Dach der Baumkronen, die kaum einen Sonnenstrahl durchlassen wollen. Immer wieder nimmst du undefinierbare Tierschreie im Wald wahr. Ein eiskalter Luftzug lässt dich frösteln<fetch name="Jahreszeit" /></p>

<p>Nebel steigen beiderseits vom Waldboden auf, verdichten sich in Sekundenschnelle zu mächtigen Schwaden. Und diese Schwaden steuern auf dich zu! Scharfer, schwefeliger Geruch erfüllt die Luft und raubt dir fast den Atem.</p>

<challenge talent="Selbstbeherrschung" mod="5...10">
  <failure>
    <p>Du musst hier weg! Einfach nur weg! Hastig rennst du los, versuchst den Schwaden zu entrinnen. Doch irgendwie sind sie immer um dich herum, heften sich schwer an deine Kleider. Du rennst, stolperst über Wurzelwerk und schürfst dir die Hände blutig. Doch du rappelst dich wieder auf und läufst weiter. Du weißt nicht, wie lange du vorwärts hastest, doch mit einem Mal lösen sich die Schwaden auf und du erkennst, dass du dich immer noch auf dem Weg befindest. Beiderseits erstreckt sich wieder dichtes Unterholz, aber der Nebel bleibt verschwunden.</p>
    
    <p>Du hockst dich nieder, verschnaufst kurz und hetzt dann weiter deinem Tagesziel entgegen. Eine Nacht in dieser Wildnis möchtest du nun wirklich nicht verbringen!</p>
    <set attribute="EP" inc="1" show="none"/>
    <set attribute="LEP" dec="3...6" show="none"/>
    <set attribute="ERP" inc="9...18" show="none"/>
  </failure>
  <success>
    <set attribute="EP" inc="2...3" show="none"/>
    <p>Jetzt nur die Ruhe bewahren und nicht in Panik verfallen! Du hockst dich also auf den Boden und bewegst dich vorsichtig tastend auf allen Vieren weiter voran. Die Schwaden heften sich schwer an deine Kleider aber du bewegst dich immer weiter ... <q>Ist dort nicht ein Licht? Und dort?</q> Kleine Lichtpunkte tauchen auf und scheinen dir einen Weg weisen zu wollen.</p>
    
    <challenge quality="IN" mod="6...13">
      <success>
        <set attribute="EP" inc="2...3" show="none"/>
        <p>Wahrscheinlich wird es sich um Irrlichter handeln, die dich immer tiefer in den Wald locken wollen. Also entschließt du dich, diese zu ignorieren, und setzt deinen Weg vorwärts krabbelnd fort.</p>
        <p>Du weißt nicht, wie lange du dich so fortbewegst, doch mit einem Mal lösen sich die Schwaden auf und du erkennst, dass du dich immer noch auf dem Weg befindest. Beiderseits erstreckt sich wieder dichtes Unterholz, aber die Nebelschwaden bleiben verschwunden. Offensichtlich hast du in dieser Situation alles richtig gemacht!</p>
        <p>Du hockst dich nieder, verschnaufst kurz und setzt dann deinen Weg zügig fort. Eine Nacht allein in dieser Wildnis möchtest du nun wirklich nicht verbringen!</p>
        <delay hours="2"/>
      </success>
      <failure>
        <p>Vielleicht findet sich dort ja ein Ausweg aus der Nebelwolke?!</p>
        <challenge quality="WI" mod="2...8">
          <failure>
            <p>Bereitwillig steuerst du also auf die Lichter zu und ignorierst, dass du dir blutige Kratzer im Unterholz zuziehst. Weiter! Immer weiter, den Lichtern hinterher! Du verlierst jegliches Zeitgefühl. Dann mit einem Mal verschwinden die Lichter und der Nebel löst sich auf. Um dich herum befindet sich dichtester Wald.</p>
            <challenge talent="Orientierung" mod="6...12">
              <success>
                <set attribute="EP" inc="2...3" show="none"/>        
                <p>Glücklicherweise gelingt es dir, dich einigermaßen in diesem Gelände zu orientieren, sodass du nach einiger Zeit zurück auf den Weg gelangst.</p>
                <p>Du hockst dich nieder, verschnaufst kurz und hetzt dann weiter deinem Tagesziel entgegen. Eine Nacht in dieser Wildnis möchtest du nun wirklich nicht verbringen!</p>
                <delay hours="4"/>           
                <set attribute="LEP" dec="3...6" show="none"/>
                <set attribute="ERP" inc="9...18" show="none"/>
              </success>
              <failure>
                <p>Stundenlang irrst du hin und her und verzweifelst fast, da du keine Idee hast, in welche Richtung du dich orientieren musst, bis es dir endlich gelingt, wieder auf den Weg zurückzufinden.</p>
                <p>Du hockst dich nieder, verschnaufst kurz und hetzt dann weiter deinem Tagesziel entgegen. Eine Nacht in dieser Wildnis möchtest du nun wirklich nicht verbringen!</p>
                <delay hours="8"/>           
                <set attribute="LEP" dec="3...6" show="none"/>
                <set attribute="ERP" inc="12...26" show="none"/>
              </failure>
            </challenge>
          </failure>
          <success>
            <set attribute="EP" inc="2...3" show="none"/>
            <p>Du schüttelst dich kurz und ordnest deine Gedanken. Wahrscheinlich wird es sich um Irrlichter handeln, die dich immer tiefer in den Wald locken wollen. Also entschließt du dich, diese zu ignorieren und setzt deinen Weg vorwärts krabbelnd fort.</p>
            <p>Du weißt nicht, wie lange du dich so fortbewegst, doch mit einem Mal lösen sich die Nebelschwaden auf und du erkennst, dass du dich immer noch auf dem Weg befindest. Beiderseits erstreckt sich wieder dichtes Unterholz, aber der Nebel bleibt verschwunden. Offensichtlich hast du in dieser Situation alles richtig gemacht!</p>
            <p>Du hockst dich nieder, verschnaufst kurz und setzt dann deinen Weg zügig fort. Eine Nacht allein in dieser Wildnis möchtest du nun wirklich nicht verbringen!</p>
            <delay hours="2"/>           
          </success>
        </challenge>
      </failure>
    </challenge>
    
  </success>
</challenge>
</scene>

Prüfvermerk

Folgende User haben den Text Korrektur gelesen, eventuelle Rechtschreibfehler, Grammatikfehler und Fehler im Aufbau korrigiert und sprechen sich für eine Implementierung aus:

- Unterschrift 1: Inhalt (Sprache, Aufbau, Stimmigkeit) geprüft.
- Unterschrift 2: AOQML (Syntax, Semantik, Coding-Konventionen) geprüft.
- Unterschrift 3: Schnelle Sicherheitsprüfung durchgeführt von "erfahrenem" Helfer.

(Nr. 1 und 2 können auch von derselben Person stammen.) Nähere Informationen: Siehe Abnahme.