Hagen ZB65-Gruenbergen16: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AntamarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
Zeile 7: Zeile 7:
 
   | häufigkeit= häufig
 
   | häufigkeit= häufig
 
   | humor=nein
 
   | humor=nein
   | status=Abnahme
+
   | status=Fertig
 
   | aoqml=ja
 
   | aoqml=ja
 
}}
 
}}
Zeile 67: Zeile 67:
 
<random>
 
<random>
 
   <case> <!-- ZB 1 beginnt hier -->
 
   <case> <!-- ZB 1 beginnt hier -->
     <p>Bei deiner Reise über Grünbergische Landstraßen kommen dir eine junge Mutter und eine Greisin am Stock entgegen. Ihre langen Nasen lassen erahnen, dass sie eng verwandt sind. Die Jüngere trägt ihr Kind in einem Tragetuch eng an sich gewickelt.</p>
+
     <p>Bei deiner Reise über grünbergische Landstraßen kommen dir eine junge Mutter und eine Greisin am Stock entgegen. Ihre langen Nasen lassen erahnen, dass sie eng verwandt sind. Die Jüngere trägt ihr Kind in einem Tragetuch eng an sich gewickelt.</p>
 
      
 
      
 
     <switch attribute="moral">
 
     <switch attribute="moral">
Zeile 74: Zeile 74:
 
       </case>
 
       </case>
 
       <else>
 
       <else>
         <p>'Wie goldig, das kleine Kind!', denkst du. Gerne würdest du es auch mal im Arm schaukeln. Du lächelst das Trio an.</p>
+
         <p><q>Wie goldig, das kleine Kind!</q>, denkst du. Gerne würdest du es auch mal im Arm schaukeln. Du lächelst das Trio an.</p>
 
       </else>
 
       </else>
 
     </switch>
 
     </switch>
Zeile 92: Zeile 92:
 
           <success>
 
           <success>
 
             <set attribute="EP" inc="1" show="none"/>
 
             <set attribute="EP" inc="1" show="none"/>
             <p>Unter den skeptischen Augen der Alten winkt dich die Mutter heran und du darfst auch mal tätscheln. <q>Nun reicht es aber auch.</q>, knirscht die Alte. <q><if attribute="gender" equals="male" then="Der" else="Die"/> Fremde macht einen guten Eindruck, aber man weiß ja nie, ob <if attribute="gender" equals="male" then="er" else="sie"/> nicht eine verkleidete Hexe mit dem bösen Blick ist?</q></p>
+
             <p>Unter den skeptischen Augen der Alten winkt dich die Mutter heran und du darfst auch mal tätscheln. <q>Nun reicht es aber auch</q>, knirscht die Alte. <q><if attribute="gender" equals="male" then="Der" else="Die"/> Fremde macht einen guten Eindruck, aber man weiß ja nie, ob <if attribute="gender" equals="male" then="er" else="sie"/> nicht eine verkleidete Hexe mit dem bösen Blick ist.</q></p>
 
         <p>Ihr verabschiedet euch und geht eurer Wege. Du wunderst dich aber schon, wie abergläubisch diese Grünbergener sind.</p>
 
         <p>Ihr verabschiedet euch und geht eurer Wege. Du wunderst dich aber schon, wie abergläubisch diese Grünbergener sind.</p>
 
           </success>
 
           </success>
Zeile 120: Zeile 120:
 
     <has talent="Imperial" min="8" show="none">
 
     <has talent="Imperial" min="8" show="none">
 
           <success>
 
           <success>
             <p>Ihr plaudert ein wenig, bevor sie sich verabschieden und dir Platz machen, damit auch du dich am Brunnen laben kannst. Bevor sie gehen wirft jeder noch einen Groschen in den tiefen Schacht, <q>damit Aiagos unser Feld gut tränket und wir so reiche Ernte einfahren</q>.</p>
+
             <p>Ihr plaudert ein wenig, bevor sie sich verabschieden und dir Platz machen, damit auch du dich am Brunnen laben kannst. Bevor sie gehen, wirft jeder noch einen Groschen in den tiefen Schacht, <q>damit Aiagos unser Feld gut tränket und wir so reiche Ernte einfahren</q>.</p>
 
           </success>
 
           </success>
 
           <failure>
 
           <failure>
             <p>Leider verstehst du Ihre Sprache nicht gut genug und wartest ab, dass sie wieder aufbrechen und auch du dich am Brunnen laben kannst. Bevor sie gehen, wirft jeder noch einen Groschen in den tiefen Schacht. Wahrscheinlich um die Götter zu besänftigen?</p>
+
             <p>Leider verstehst du ihre Sprache nicht gut genug und wartest ab, dass sie wieder aufbrechen und auch du dich am Brunnen laben kannst. Bevor sie gehen, wirft jeder noch einen Groschen in den tiefen Schacht. Wahrscheinlich um die Götter zu besänftigen?</p>
 
           </failure>
 
           </failure>
 
     </has>
 
     </has>
Zeile 132: Zeile 132:
 
         <switch attribute="gottheit">
 
         <switch attribute="gottheit">
 
           <case val="Aiagos">
 
           <case val="Aiagos">
             <p>Würdest du nicht selbst Aiagos dein Vertrauen schenken, so würdest du nur zu gerne hinabsteigen um es herauszufinden. So aber wendest du dich selbst mit einem kleinen Gebet an den Herrn des Wassers und setzt deine Reise fort.</p>
+
             <p>Würdest du nicht selbst Aiagos dein Vertrauen schenken, so würdest du nur zu gerne hinabsteigen, um es herauszufinden. So aber wendest du dich selbst mit einem kleinen Gebet an den Herrn des Wassers und setzt deine Reise fort.</p>
 
           </case>
 
           </case>
 
           <else>
 
           <else>
Zeile 152: Zeile 152:
 
               </success>
 
               </success>
 
               <failure>
 
               <failure>
                 <p>Immer wieder rutschst du beim Versuch hinaus zu klettern ab. Also du es schließlich doch schaffst dem klammen Grab zu entkommen, reißt auch noch dein eigener Geldbeutel, und jede Menge Kleingeld rieselt zurück in den Brunnen. So ein schöner Mist! Soll das eine Art göttliche Strafe sein?</p>
+
                 <p>Immer wieder rutschst du beim Versuch, hinauf zu klettern ab. Also du es schließlich doch schaffst, dem klammen Grab zu entkommen, reißt auch noch dein eigener Geldbeutel, und jede Menge Kleingeld rieselt zurück in den Brunnen. So ein schöner Mist! Soll das eine Art göttliche Strafe sein?</p>
 
                 <set attribute="cash" dec="52...109" show="none"/>
 
                 <set attribute="cash" dec="52...109" show="none"/>
 
               </failure>
 
               </failure>
Zeile 180: Zeile 180:
 
   </case>
 
   </case>
 
   <case> <!-- ZB 3 -->
 
   <case> <!-- ZB 3 -->
     <p>Auf deiner Reise über Grünbergens Landstraßen begegnet dir eine kleine Gruppe Männer. Allem Anschein nach sind es die Knechte eines der umliegenden Gehöfte, die den Ackerrand von allerlei Gestrüpp befreien. Just als du grüßend vorbeiziehen möchtest, springt eine nachtschwarze Katze aus einem Busch hervor und rennt an dir vorbei und über das Nachbarfeld davon.</p>
+
     <p>Auf deiner Reise über Grünbergens Landstraßen begegnet dir eine kleine Gruppe Männer. Allem Anschein nach sind es die Knechte eines der umliegenden Gehöfte, die den Ackerrand von allerlei Gestrüpp befreien. Just, als du grüßend vorbeiziehen möchtest, springt eine nachtschwarze Katze aus einem Busch hervor und rennt an dir vorbei und über das Nachbarfeld davon.</p>
 
     <has companion-type="hund" show="none">
 
     <has companion-type="hund" show="none">
 
       <success><p><fetch name="jagdhund_name"/> bellt ihr noch hinterher, bleibt aber brav an deiner Seite. Die drei Männer schauen dich sofort böse an.</p>
 
       <success><p><fetch name="jagdhund_name"/> bellt ihr noch hinterher, bleibt aber brav an deiner Seite. Die drei Männer schauen dich sofort böse an.</p>
Zeile 201: Zeile 201:
 
                 </case>
 
                 </case>
 
                 <else>
 
                 <else>
                   <store name="textblock">Dir steht einfach nicht der Sinn nach einem Kampf, abgesehen davon dass hier eh' nichts zu holen ist.</store>
+
                   <store name="textblock">Dir steht einfach nicht der Sinn nach einem Kampf, abgesehen davon, dass hier eh' nichts zu holen ist.</store>
 
                 </else>
 
                 </else>
 
               </switch>
 
               </switch>
Zeile 210: Zeile 210:
 
       </switch>
 
       </switch>
 
      
 
      
       <p>Gut, dass du nicht abergläubisch bist. Ansonsten könnte man die Katze für ein böses Omen halten - was die Dörfler offenbar auch tun! Sie bauen sich mit Ihren Mistgabeln vor dir auf und lassen jede Freundlichkeit abfallen.</p>
+
       <p>Gut, dass du nicht abergläubisch bist. Ansonsten könnte man die Katze für ein böses Omen halten - was die Dörfler offenbar auch tun! Sie bauen sich mit ihren Mistgabeln vor dir auf und lassen jede Freundlichkeit abfallen.</p>
 
      
 
      
 
       <p>Du schüttelst den Kopf über ihr lächerliches Verhalten und ziehst weiter. <fetch name="textblock"/></p>
 
       <p>Du schüttelst den Kopf über ihr lächerliches Verhalten und ziehst weiter. <fetch name="textblock"/></p>
Zeile 232: Zeile 232:
 
*1: --[[Benutzer:Kuolema|Kuolema]] ([[Benutzer Diskussion:Kuolema|Diskussion]]) 23:33, 5. Nov. 2016 (CET)
 
*1: --[[Benutzer:Kuolema|Kuolema]] ([[Benutzer Diskussion:Kuolema|Diskussion]]) 23:33, 5. Nov. 2016 (CET)
 
*2: --[[Benutzer:Kuolema|Kuolema]] ([[Benutzer Diskussion:Kuolema|Diskussion]]) 23:33, 5. Nov. 2016 (CET)
 
*2: --[[Benutzer:Kuolema|Kuolema]] ([[Benutzer Diskussion:Kuolema|Diskussion]]) 23:33, 5. Nov. 2016 (CET)
*3:
+
*3: --[[Benutzer:Proser|Proser]] ([[Benutzer Diskussion:Proser|Diskussion]]) 12:11, 24. Nov. 2016 (CET)

Version vom 24. November 2016, 13:11 Uhr


Die nachfolgenden Links beinhalten Material, welches wahrscheinlich direkt in das Spielprojekt implementiert werden wird. Versteht dies bitte als SPOILERWARNUNG! Jeder Spieler von Abenteurer & Ordenskrieger, der hier nicht direkt mitarbeiten möchte, der sollte sich genau überlegen, ob er sich selbst des Spielspaßes berauben möchte, indem er sich die folgenden Inhalte durchliest...



Hagen ZB65-Gruenbergen16
Gruppen-ZB nein
Autor Hagen vH
Gegend Landstraßen in Grünbergen
Häufigkeit häufig
Humor nein
AOQML ja
Status
Bereit zur Implementierung



Beschreibung

3 Kleine ZB die die abergläubigen Grünbergener vorführen sollen.

AOQML

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<scene xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="http://eisentrutz.antamar.eu/aoqml.xsd">

<!--Titel: Hagen Gruenbergen 16
      Autor: Hagen vH
      AOQML: Hagen vH
      Ort: Landstraße in Grünbergen
      Häufigkeit: häufig
      Humor: nein
      Gruppe: nein -->

<!-- 3 Begegnungen mit abergläubischen Grünbergenern.-->

<!-- Wird der Held als Fremder betrachtet?-->

<switch attribute="race">
  <case val="Menschen">
    <switch attribute="kultur">
      <case val="Mittelländer">
        <!--Nicht Fremde-->
      </case>
      <else>
        <store name="Fremdkultur"><get attribute="kultur"/></store>
      </else> 
    </switch>    
  </case>
  <case val="Halbelfen">
    <switch attribute="volk">
      <case val="Heiliges Kaiserreich|Grauland|Galfar|Auretianien|Mandoran|Lothrinien|Exondria|Lúnasadh|Westendar|Thelessa|Herzstein|Freie Stadt|Vellhafener Städtebund"><!-- Deckt alles ab, womit ein Halbelf "Mittelländisch" aussehen würde -->
      </case>
      <else>
        <store name="Fremdkultur">Halbelfen deiner Herkunft</store>
      </else>
    </switch>
  </case>
  <case val="Zwerge">
    <switch attribute="kultur">
      <case val="Dunkelzwerge">
        <store name="Fremdkultur">Dunkelzwergen</store>
      </case>
    </switch>
  </case>
  <else><!--Halborks, Halblinge, Vollelfen -->
    <store name="Fremdkultur"><get attribute="race"/></store>
  </else>
</switch>



<random>
  <case> <!-- ZB 1 beginnt hier -->
    <p>Bei deiner Reise über grünbergische Landstraßen kommen dir eine junge Mutter und eine Greisin am Stock entgegen. Ihre langen Nasen lassen erahnen, dass sie eng verwandt sind. Die Jüngere trägt ihr Kind in einem Tragetuch eng an sich gewickelt.</p>
    
    <switch attribute="moral">
      <case val="gesittet">
        <p>Da das Kind dich natürlich nichts angeht, schenkst du dem Trio keine Aufmerksamkeit, die über einen höflichen Gruß hinausgeht.</p>
      </case>
      <else>
        <p><q>Wie goldig, das kleine Kind!</q>, denkst du. Gerne würdest du es auch mal im Arm schaukeln. Du lächelst das Trio an.</p>
      </else>
    </switch>
    
    <switch name="Fremdkultur">
      <null>
        <store name="charmod">3</store>
      </null>
      <else>
        <store name="charmod">12</store>
      </else>
    </switch>
        
    <challenge quality="CH" mod="${charmod}">
      <success>
        <has talent="Imperial" min="8" show="none">
          <success>
            <set attribute="EP" inc="1" show="none"/>
            <p>Unter den skeptischen Augen der Alten winkt dich die Mutter heran und du darfst auch mal tätscheln. <q>Nun reicht es aber auch</q>, knirscht die Alte. <q><if attribute="gender" equals="male" then="Der" else="Die"/> Fremde macht einen guten Eindruck, aber man weiß ja nie, ob <if attribute="gender" equals="male" then="er" else="sie"/> nicht eine verkleidete Hexe mit dem bösen Blick ist.</q></p>
        <p>Ihr verabschiedet euch und geht eurer Wege. Du wunderst dich aber schon, wie abergläubisch diese Grünbergener sind.</p>
          </success>
          <failure>
            <p>Unter den skeptischen Augen der Alten winkt dich die Mutter heran, und du darfst auch mal tätscheln. Kurz darauf entzieht dir die Alte das Kind, aber du verstehst die hiesige Sprache nicht gut genug, um zu wissen, was genau sie sagt.</p>
          </failure>
        </has>        
        <set attribute="EP" inc="3" show="none"/>
      </success>
      <failure>
        <has talent="Imperial" min="8" show="none">
          <success>
            <set attribute="EP" inc="1" show="none"/>
            <p><q>Hau ab!</q>, murrt die Alte ungefragt und zieht dem Kleinkind das Tragetuch tiefer ins Gesicht. <q>Das fehlte noch, dass Ihr unserer Kleinen den bösen Blick gebt!</q> Dann, an ihre Tochter gewandt: <q>Nachher wird es noch dümmlich oder krank. Darum solltest du <if attribute="gender" equals="male" then="einem" else="einer"/> Fremden nie dein Kind anvertrauen, Tochter. Man weiß nie, hinter welchem Lachen sich eine alte Hexe verbirgt.</q></p>
            <p>Du wiederum bist dir ziemlich sicher, eine hässliche, alte Hexe vor dir zu haben. Du gehst weiter des Weges und ärgerst dich über die abergläubischen Grünbergener.</p>
           </success>
           <failure>
             <p>Die Alte knurrt irgendetwas Unverständliches und verscheucht dich mit winkenden Armen. Währenddessen zieht die junge Mutter ihr Kind enger an sich. Du musst ganz schön bedrohlich wirken, oder ist es etwas anderes? Ohne die hiesige Sprache zu kennen, wirst du es wohl nie herausfinden.</p>
           </failure>
         </has>
      </failure>
    </challenge>
  </case>
  
  <case> <!-- ZB 2 beginnt hier -->
    <p>Auf deiner Reise durch Grünbergen kommst du einer Bauernfamilie entgegen, die sich an einem Brunnen am Wegesrand von einer strapazenreichen Reise erholt. Ihre Kleidung sieht recht ärmlich aus, auch wenn ihr großer Karren voll mit Gemüse für den Markttag ist.</p>
    <has talent="Imperial" min="8" show="none">
          <success>
            <p>Ihr plaudert ein wenig, bevor sie sich verabschieden und dir Platz machen, damit auch du dich am Brunnen laben kannst. Bevor sie gehen, wirft jeder noch einen Groschen in den tiefen Schacht, <q>damit Aiagos unser Feld gut tränket und wir so reiche Ernte einfahren</q>.</p>
          </success>
          <failure>
            <p>Leider verstehst du ihre Sprache nicht gut genug und wartest ab, dass sie wieder aufbrechen und auch du dich am Brunnen laben kannst. Bevor sie gehen, wirft jeder noch einen Groschen in den tiefen Schacht. Wahrscheinlich um die Götter zu besänftigen?</p>
          </failure>
    </has>
    
    <switch attribute="gesinnung">
      <case val="gesetzlos">
        <p>Du siehst die schönen Münzen im Brunnen verschwinden und du musst dich sogleich fragen, ob wohl noch mehr Reisende auf diese abergläubische Art und Weise ihr Kleingeld verschleudern?</p>
        <switch attribute="gottheit">
          <case val="Aiagos">
            <p>Würdest du nicht selbst Aiagos dein Vertrauen schenken, so würdest du nur zu gerne hinabsteigen, um es herauszufinden. So aber wendest du dich selbst mit einem kleinen Gebet an den Herrn des Wassers und setzt deine Reise fort.</p>
          </case>
          <else>
            <has show="none" item="*Seil">
              <success>
                <store name="klettermod">-5</store>
                <store name="klettertxt">, bindest schnell dein Seil am Rande des Brunnens fest und</store>
              </success>
              <failure>
                <store name="klettermod">2</store>
                <store name="klettertxt"> und</store>
              </failure>
            </has>
            <p>Du beschließt genau das herauszufinden<fetch name="klettertxt"/> kletterst hinab.</p>
            <challenge talent="Klettern" mod="${klettermod}">
              <success>
                <p>Wenig später kletterst du mit einem kleinen Schatz an Kleingeld und einem großen Lächeln wieder hervor.</p>
                <set attribute="cash" inc="52...109" show="none"/>
              </success>
              <failure>
                <p>Immer wieder rutschst du beim Versuch, hinauf zu klettern ab. Also du es schließlich doch schaffst, dem klammen Grab zu entkommen, reißt auch noch dein eigener Geldbeutel, und jede Menge Kleingeld rieselt zurück in den Brunnen. So ein schöner Mist! Soll das eine Art göttliche Strafe sein?</p>
                <set attribute="cash" dec="52...109" show="none"/>
              </failure>
            </challenge>
          </else>
        </switch>
      </case>
      <else>
        <switch attribute="gottheit">
          <case val="Atheist">
            <p>Du schaust fassungslos zu, wie die armen Bauern ihr Geld für diesen Aberglauben ausgeben und ziehst kopfschüttelnd weiter.</p>
          </case>
          <else>
            <has attribute="cash" min="1" show="none">
              <success>
                <store name="cashtxt"> und lässt einen Groschen in den Brunnen plumpsen.</store>
              </success>
              <failure>
                <store name="cashtxt">, musst aber feststellen, dass du nicht mal mehr einen lausigen Groschen dein Eigen nennen kannst.</store>
              </failure>
            </has>
            <p>Nachdem du genug getrunken hast, entscheidest du, dich der Familie anzuschließen<fetch name="cashtxt"/></p>
          </else>
        </switch>
      </else>
    </switch>
  </case>
  <case> <!-- ZB 3 -->
    <p>Auf deiner Reise über Grünbergens Landstraßen begegnet dir eine kleine Gruppe Männer. Allem Anschein nach sind es die Knechte eines der umliegenden Gehöfte, die den Ackerrand von allerlei Gestrüpp befreien. Just, als du grüßend vorbeiziehen möchtest, springt eine nachtschwarze Katze aus einem Busch hervor und rennt an dir vorbei und über das Nachbarfeld davon.</p>
    <has companion-type="hund" show="none">
      <success><p><fetch name="jagdhund_name"/> bellt ihr noch hinterher, bleibt aber brav an deiner Seite. Die drei Männer schauen dich sofort böse an.</p>
      </success>
      <failure>
        <p>Sofort blicken dich die drei Männer finster an.</p>
      </failure>
    </has>

    <challenge quality="IQ" mod="-4">
      <success>
      	<set attribute="EP" inc="3" show="none"/>
      	
      	<!-- Wie ist der Held drauf?-->
      	<switch attribute="gesinnung">
      		<case val="gesetzlos">
      			  <switch attribute="kampf">
                <case val="aktiv">
                	<store name="textblock">Die drei Hänflinge würdest du ja normalerweise auseinandernehmen, aber hier ist eh' nichts zu holen!</store>
                </case>
                <else>
                  <store name="textblock">Dir steht einfach nicht der Sinn nach einem Kampf, abgesehen davon, dass hier eh' nichts zu holen ist.</store>
                </else>
              </switch>
      		</case>
      		<else>
            <store name="textblock">Mit diesen drei Hänflingen zu kämpfen, ginge gegen deine Ehre. Schließlich ist Dummheit hierzulande nicht strafbar.</store>
      		</else>
      	</switch>
      	
      	<p>Gut, dass du nicht abergläubisch bist. Ansonsten könnte man die Katze für ein böses Omen halten - was die Dörfler offenbar auch tun! Sie bauen sich mit ihren Mistgabeln vor dir auf und lassen jede Freundlichkeit abfallen.</p>
      	
      	<p>Du schüttelst den Kopf über ihr lächerliches Verhalten und ziehst weiter. <fetch name="textblock"/></p>
      	
      </success>
      <failure>
        <set attribute="EP" inc="1" show="none"/>
      	<p>Ein böses Omen! Du solltest dich wirklich von diesem Dreiergespann fernhalten. Du drehst auf Anhieb um und beeilst dich, so schnell es geht von diesem Ort fort zu kommen.</p>
      </failure>
    </challenge>
  </case>
</random>

</scene>

Prüfvermerk

Folgende User haben den Text Korrektur gelesen, eventuelle Rechtschreibfehler, Grammatikfehler und Fehler im Aufbau korrigiert und sprechen sich für eine Implementierung aus:

- Unterschrift 1: Inhalt (Sprache, Aufbau, Stimmigkeit) geprüft.
- Unterschrift 2: AOQML (Syntax, Semantik, Coding-Konventionen) geprüft.
- Unterschrift 3: Schnelle Sicherheitsprüfung durchgeführt von "erfahrenem" Helfer.

(Nr. 1 und 2 können auch von derselben Person stammen.) Nähere Informationen: Siehe Abnahme.