GZB GB Pfahl 02: Unterschied zwischen den Versionen

Aus AntamarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(+u)
Zeile 9: Zeile 9:
 
   | häufigkeit=selten
 
   | häufigkeit=selten
 
   | humor=nein
 
   | humor=nein
   | status=Abnahme
+
   | status=Fertig
 
   | aoqml=ja
 
   | aoqml=ja
  
Zeile 38: Zeile 38:
 
       <set attribute="EP" inc="2" show="none"/>
 
       <set attribute="EP" inc="2" show="none"/>
 
       <set name="pfahl" inc="1" show="none"/>
 
       <set name="pfahl" inc="1" show="none"/>
       <p>Euch war, als hättet ihr einen menschlichen Schrei vernommen. Einen Schrei der ziemlich leidend klang.</p>   
+
       <p>Euch war, als hättet ihr einen menschlichen Schrei vernommen. Einen Schrei, der ziemlich leidend klang.</p>   
 
       <has attribute="gesinnung" val="getreu" show="none" ><!--Wenigstens eine*r ist heldenhaft -->
 
       <has attribute="gesinnung" val="getreu" show="none" ><!--Wenigstens eine*r ist heldenhaft -->
 
       <success>
 
       <success>
Zeile 45: Zeile 45:
 
       </success>   
 
       </success>   
 
       <failure>
 
       <failure>
       <p>Vorsichtig zieht ihr eure Waffen und schaut euch um. Nichts zu sehen, aber sicher ist sicher. Ihr geht vorsichtig weiter...</p>
+
       <p>Vorsichtig zieht ihr eure Waffen und schaut euch um. Nichts zu sehen, aber sicher ist sicher. Ihr geht vorsichtig weiter ...</p>
 
       </failure>
 
       </failure>
 
     </has>
 
     </has>
Zeile 55: Zeile 55:
 
   </challenge>  
 
   </challenge>  
 
    
 
    
  <p> Nach kurzer Zeit kommt ihr zu einem Podest, welches von Reisig umgeben ist. Ihr meint ein leises Wimmern wie von einem Kind zu vernehmen, seht auf dem Podest aber nur einen hölzernen Pfahl im Licht der Monde schimmern. Um das Ganze genauer zu betrachten, klettert ihr auf das hölzerne Podest.</p>
+
  <p>Nach kurzer Zeit kommt ihr zu einem Podest, welches von Reisig umgeben ist. Ihr meint, ein leises Wimmern wie von einem Kind zu vernehmen, seht auf dem Podest aber nur einen hölzernen Pfahl im Licht der Monde schimmern. Um das Ganze genauer zu betrachten, klettert ihr auf das hölzerne Podest.</p>
 
   <select all="true"/>
 
   <select all="true"/>
 
   <challenge talent="Sinnenschärfe" mod="-3" hero-quantity="1">
 
   <challenge talent="Sinnenschärfe" mod="-3" hero-quantity="1">
Zeile 69: Zeile 69:
 
             <store name="medicus" scope="quest"><hero output="id" by-challenge="medi" select="best"/></store>
 
             <store name="medicus" scope="quest"><hero output="id" by-challenge="medi" select="best"/></store>
 
             <select hero="${medicus}"/>
 
             <select hero="${medicus}"/>
             <p>Menschliches Blut ist es noch dazu, da ist sich <get attribute="name"/> ziemlich sicher. Allerdings meint <if attribute="gender" equals="male" then="er" else="sie"/> auch, dass es schon vor geraumer Zeit vergossen worden ist, da es schon recht angetrocknet wirkt...</p>         
+
             <p>Menschliches Blut ist es noch dazu, da ist sich <get attribute="name"/> ziemlich sicher. Allerdings meint <if attribute="gender" equals="male" then="er" else="sie"/> auch, dass es schon vor geraumer Zeit vergossen worden ist, da es schon recht angetrocknet wirkt ...</p>         
 
               <select all="true"/>
 
               <select all="true"/>
 
               <challenge quality="MU" mod="5" hero-quantity="1" id="mut">
 
               <challenge quality="MU" mod="5" hero-quantity="1" id="mut">
Zeile 79: Zeile 79:
 
                   <p><get attribute="name"/> nimmt <if attribute="gender" equals="male" then="seinen" else="ihren"/> Mut zusammen und berührt die Blutflecken, um wirklich ganz sicher zu gehen, dass ihr euch da im Mondschein auch nicht täuscht und es sich nur um die Maserung des Holzes handelt.</p>  
 
                   <p><get attribute="name"/> nimmt <if attribute="gender" equals="male" then="seinen" else="ihren"/> Mut zusammen und berührt die Blutflecken, um wirklich ganz sicher zu gehen, dass ihr euch da im Mondschein auch nicht täuscht und es sich nur um die Maserung des Holzes handelt.</p>  
 
              
 
              
                   <p><if attribute="gender" equals="male" then="Er" else="Sie"/> berührt vorsichtig einen der Flecken und meint <q>Ja, es scheint wirklich Blut zu sein, wir haben uns nicht getäuscht!</q>.</p>
+
                   <p><if attribute="gender" equals="male" then="Er" else="Sie"/> berührt vorsichtig einen der Flecken und meint: <q>Ja, es scheint wirklich Blut zu sein, wir haben uns nicht getäuscht!</q>.</p>
 
              
 
              
 
                   <p>Aber was ist das? <if attribute="gender" equals="male" then="Er" else="Sie"/> zuckt plötzlich erschrocken zusammen und verkrampft!</p>
 
                   <p>Aber was ist das? <if attribute="gender" equals="male" then="Er" else="Sie"/> zuckt plötzlich erschrocken zusammen und verkrampft!</p>
 
            
 
            
                   <p>Ihr steht <if attribute="gender" equals="male" then="ihm" else="ihr"/> natürlich bei, aber <if attribute="gender" equals="male" then="er" else="sie"/> reagiert nicht auf euch und eure Hilfsversuche. Ihr müsst hilflos mit ansehen, wie <get attribute="name"/> gerade anscheinend schreckliches durchlebt und mit leidender Mine in Richtung Pfahl starrt.</p>
+
                   <p>Ihr steht <if attribute="gender" equals="male" then="ihm" else="ihr"/> natürlich bei, aber <if attribute="gender" equals="male" then="er" else="sie"/> reagiert nicht auf euch und eure Hilfsversuche. Ihr müsst hilflos mit ansehen, wie <get attribute="name"/> gerade anscheinend Schreckliches durchlebt und mit leidender Mine in Richtung Pfahl starrt.</p>
 
              
 
              
                   <p>Dann, ganz plötzlich, zuckt <if attribute="gender" equals="male" then="sie" else="sie"/> erneut zusammen und kommt zu euch zurück! <q>Die Blutflecken, sie sind weg!</q> entfährt es <if attribute="gender" equals="male" then="ihm" else="ihr"/> zitternd und richtig, sie scheinen verschwunden zu sein. Allerdings wirken das ganze Podest und der Pfahl auch auf einmal viel baufälliger und älter als es noch vor wenigen Augenblicken der Fall war. Doch bevor ihr euch weiter Gedanken machen könnt, hört ihr auch schon unzählige Schreie aus nächster Nähe, die alle auf euch zukommen zu scheinen...</p>
+
                   <p>Dann, ganz plötzlich, zuckt <if attribute="gender" equals="male" then="sie" else="sie"/> erneut zusammen und kommt zu euch zurück! <q>Die Blutflecken, sie sind weg!</q>, entfährt es <if attribute="gender" equals="male" then="ihm" else="ihr"/> zitternd. Und richtig, sie scheinen verschwunden zu sein. Allerdings wirken das ganze Podest und der Pfahl auch auf einmal viel baufälliger und älter als es noch vor wenigen Augenblicken der Fall war. Doch bevor ihr euch weiter Gedanken machen könnt, hört ihr auch schon unzählige Schreie aus nächster Nähe, die alle auf euch zukommen zu scheinen ...</p>
 
                 </success>
 
                 </success>
 
                 <failure>
 
                 <failure>
 
                   <set attribute="EP" inc="1" show="none"/>
 
                   <set attribute="EP" inc="1" show="none"/>
                   <p>Dir ist bei diesem Pfahl nicht ganz geheuer und ihr unterlasst es lieber, ihn noch genauer zu untersuchen</p>
+
                   <p>Euch ist bei diesem Pfahl nicht ganz geheuer und ihr unterlasst es lieber, ihn noch genauer zu untersuchen</p>
 
                 </failure>
 
                 </failure>
 
               </challenge>
 
               </challenge>
Zeile 96: Zeile 96:
 
     </success>
 
     </success>
 
     <failure>
 
     <failure>
       <p>Es ist, wie vermutet, wirklich niemand an diesen Pfahl gebunden, aber diese dunklen Flecken, die da leicht im Mondlicht auf dem Pfahl schimmern, sehen schon irgendwie seltsam aus...</p>  
+
       <p>Es ist, wie vermutet, wirklich niemand an diesen Pfahl gebunden, aber diese dunklen Flecken, die da leicht im Mondlicht auf dem Pfahl schimmern, sehen schon irgendwie seltsam aus ...</p>  
 
     </failure>
 
     </failure>
 
   </challenge>
 
   </challenge>
Zeile 111: Zeile 111:
 
   </case>
 
   </case>
 
   <case min="3">
 
   <case min="3">
     <p>Das erscheint euch alles doch wirklich beängstigend. Schreie in der Nacht, wimmernde Kinder, die gar nicht da sind und Pfähle, an denen mal Blut vergossen wurde. Ihr macht euch lieber schnell davon bevor noch etwas wirkliches Schlimmes passiert!</p>  
+
     <p>Das erscheint euch alles doch wirklich beängstigend. Schreie in der Nacht, wimmernde Kinder, die gar nicht da sind und Pfähle, an denen mal Blut vergossen wurde. Ihr macht euch lieber schnell davon, bevor noch etwas wirkliches Schlimmes passiert!</p>  
 
<select all="true"/>
 
<select all="true"/>
 
     <delay hours="-1"/>
 
     <delay hours="-1"/>
Zeile 183: Zeile 183:
 
*1: --[[Benutzer:Arabella|Arabella]]  01:12, 17. Feb. 2017 (CET)
 
*1: --[[Benutzer:Arabella|Arabella]]  01:12, 17. Feb. 2017 (CET)
 
*2: --[[Benutzer:Kuolema|Kuolema]] ([[Benutzer Diskussion:Kuolema|Diskussion]]) 21:38, 26. Feb. 2017 (CET)
 
*2: --[[Benutzer:Kuolema|Kuolema]] ([[Benutzer Diskussion:Kuolema|Diskussion]]) 21:38, 26. Feb. 2017 (CET)
*3:
+
*3: --[[Benutzer:Proser|Proser]] ([[Benutzer Diskussion:Proser|Diskussion]]) 10:57, 3. Mär. 2017 (CET)

Version vom 3. März 2017, 11:57 Uhr


Die nachfolgenden Links beinhalten Material, welches wahrscheinlich direkt in das Spielprojekt implementiert werden wird. Versteht dies bitte als SPOILERWARNUNG! Jeder Spieler von Abenteurer & Ordenskrieger, der hier nicht direkt mitarbeiten möchte, der sollte sich genau überlegen, ob er sich selbst des Spielspaßes berauben möchte, indem er sich die folgenden Inhalte durchliest...




GZB GB Pfahl 02
Gruppen-ZB Ja
Autor Xondorax/Kekse
Gegend Grünbergen
Häufigkeit selten
Humor nein
AOQML ja
Status
Bereit zur Implementierung


Bemerkung

Überarbeitung einer GZB von Xondorax, ist eher eine komplette Umwandlung geworden.

AOQML

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<scene xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="http://eisentrutz.antamar.eu/aoqml.xsd">
<!-- Humor=Nein; Gegend=Grünbergen, überall; Häufigkeit=selten; GZB=ja -->
<!-- Author: Xondorax/Kekse; Lfd-Nr: GB-09a; Titel: Pfahl 02 Gruppe-->


<store name="pfahl" scope="quest">0</store>
 
<p>Die Monde stehen am sternenklaren Himmel und tauchen die Welt in einen weißen Schein. Vorbei ziehende Wolken lassen Schatten über den Weg wandern und zeichnen darauf ein wirres Bild. Begleitet von der nächtlichen Stille seid ihr auf eurem Weg nach <get attribute="ort_ziel"/>.</p>

<p>Plötzlich durchbricht ein Geräusch die Nacht und erst recht die Stille derselben.</p>
  <select all="true"/>
  <challenge talent="Sinnenschärfe" mod="2" hero-quantity="1">
    <success>
      <set attribute="EP" inc="2" show="none"/>
      <set name="pfahl" inc="1" show="none"/>
      <p>Euch war, als hättet ihr einen menschlichen Schrei vernommen. Einen Schrei, der ziemlich leidend klang.</p>   
       <has attribute="gesinnung" val="getreu" show="none" ><!--Wenigstens eine*r ist heldenhaft -->
       <success>
       <select by-attribute="gesinnung" val="getreu" count="1"/>
       <p><get attribute="name"/> beschleunigt <if attribute="gender" equals="male" then="seine" else="ihre"/> Schritte und zieht die Waffe. Wer immer da in Not ist, braucht sicher eure Hilfe!</p>  
       </success>  
       <failure>
       <p>Vorsichtig zieht ihr eure Waffen und schaut euch um. Nichts zu sehen, aber sicher ist sicher. Ihr geht vorsichtig weiter ...</p>
       </failure>
     </has>
    </success>
    <failure>
      <set attribute="EP" inc="1" show="none"/>
      <p>Muss wohl ein Tier gewesen sein, aber es klang nach Schmerzenslauten. Ihr solltet wohl auf der Hut sein.</p> 
    </failure>
  </challenge> 
  
 <p>Nach kurzer Zeit kommt ihr zu einem Podest, welches von Reisig umgeben ist. Ihr meint, ein leises Wimmern wie von einem Kind zu vernehmen, seht auf dem Podest aber nur einen hölzernen Pfahl im Licht der Monde schimmern. Um das Ganze genauer zu betrachten, klettert ihr auf das hölzerne Podest.</p>
  <select all="true"/>
  <challenge talent="Sinnenschärfe" mod="-3" hero-quantity="1">
    <success>
      <set attribute="EP" inc="1" show="none"/>
      <set name="pfahl" inc="1" show="none"/>
      <p>Es ist niemand mehr an diesen Pfahl gebunden, aber die dunklen Flecken da, die durch das Mondenlicht leicht auf dem Pfahl schimmern, das sind eindeutig Blutflecken!</p>
        <select all="true"/>
        <challenge talent="Medizin" mod="5" hero-quantity="1" id="medi">
          <success>
            <set attribute="EP" inc="2" show="none"/>
            <set name="pfahl" inc="1" show="none"/>
            <store name="medicus" scope="quest"><hero output="id" by-challenge="medi" select="best"/></store>
            <select hero="${medicus}"/>
            <p>Menschliches Blut ist es noch dazu, da ist sich <get attribute="name"/> ziemlich sicher. Allerdings meint <if attribute="gender" equals="male" then="er" else="sie"/> auch, dass es schon vor geraumer Zeit vergossen worden ist, da es schon recht angetrocknet wirkt ...</p>         
              <select all="true"/>
              <challenge quality="MU" mod="5" hero-quantity="1" id="mut">
                <success>
                <set attribute="EP" inc="2" show="none"/>
                <set name="pfahl" inc="2" show="none"/>
                <store name="mutig" scope="quest"><hero output="id" by-challenge="mut" select="best"/></store>
                <select hero="${mut}"/>
                  <p><get attribute="name"/> nimmt <if attribute="gender" equals="male" then="seinen" else="ihren"/> Mut zusammen und berührt die Blutflecken, um wirklich ganz sicher zu gehen, dass ihr euch da im Mondschein auch nicht täuscht und es sich nur um die Maserung des Holzes handelt.</p> 
            
                  <p><if attribute="gender" equals="male" then="Er" else="Sie"/> berührt vorsichtig einen der Flecken und meint: <q>Ja, es scheint wirklich Blut zu sein, wir haben uns nicht getäuscht!</q>.</p>
            
                  <p>Aber was ist das? <if attribute="gender" equals="male" then="Er" else="Sie"/> zuckt plötzlich erschrocken zusammen und verkrampft!</p>
           
                  <p>Ihr steht <if attribute="gender" equals="male" then="ihm" else="ihr"/> natürlich bei, aber <if attribute="gender" equals="male" then="er" else="sie"/> reagiert nicht auf euch und eure Hilfsversuche. Ihr müsst hilflos mit ansehen, wie <get attribute="name"/> gerade anscheinend Schreckliches durchlebt und mit leidender Mine in Richtung Pfahl starrt.</p>
            
                  <p>Dann, ganz plötzlich, zuckt <if attribute="gender" equals="male" then="sie" else="sie"/> erneut zusammen und kommt zu euch zurück! <q>Die Blutflecken, sie sind weg!</q>, entfährt es <if attribute="gender" equals="male" then="ihm" else="ihr"/> zitternd. Und richtig, sie scheinen verschwunden zu sein. Allerdings wirken das ganze Podest und der Pfahl auch auf einmal viel baufälliger und älter als es noch vor wenigen Augenblicken der Fall war. Doch bevor ihr euch weiter Gedanken machen könnt, hört ihr auch schon unzählige Schreie aus nächster Nähe, die alle auf euch zukommen zu scheinen ...</p>
                </success>
                <failure>
                  <set attribute="EP" inc="1" show="none"/>
                  <p>Euch ist bei diesem Pfahl nicht ganz geheuer und ihr unterlasst es lieber, ihn noch genauer zu untersuchen</p>
                </failure>
              </challenge>
          </success>
       </challenge>   
    </success>
    <failure>
      <p>Es ist, wie vermutet, wirklich niemand an diesen Pfahl gebunden, aber diese dunklen Flecken, die da leicht im Mondlicht auf dem Pfahl schimmern, sehen schon irgendwie seltsam aus ...</p> 
    </failure>
  </challenge>
 
<switch name="pfahl">
  <case min="4">
    <select hero="${mut}"/>
    <p><get attribute="name"/> brüllt <q>Weg von hier! Ich will einfach nur noch weg von hier!</q> Ihr rennt, so schnell euch eure Füße in dieser sternen- und mondenklaren Nacht tragen. Immer nur weiter, bis der Morgen graut und ihr mit schmerzenden Füßen und Seitenstichen die aufgehende Sonne betrachtet, die hoffentlich die Schrecken dieser Nacht vertreiben wird!</p>
<select all="true"/>
    <delay hours="-4"/>
    <set attribute="LEP" dec="3"/>
    <set attribute="ERP" dec="5"/>
    <set attribute="EP" inc="2" show="none"/>
  </case>
  <case min="3">
    <p>Das erscheint euch alles doch wirklich beängstigend. Schreie in der Nacht, wimmernde Kinder, die gar nicht da sind und Pfähle, an denen mal Blut vergossen wurde. Ihr macht euch lieber schnell davon, bevor noch etwas wirkliches Schlimmes passiert!</p> 
<select all="true"/>
    <delay hours="-1"/>
    <set attribute="EP" inc="1" show="none"/>
  </case>
  <else>
    <p>Das erscheint euch alles mehr als eigenartig, aber eine akute Gefahr für Leib und Leben scheint nicht zu bestehen, also warum weiter unnötig den Kopf zerbrechen? Ihr geht ruhig und angemessen im Mondschein weiter eurem Ziel entgegen.</p>
  </else>
</switch> 
</scene>

Orginal von Xondorax

... um Änderungen deutlich zu machen.

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<scene xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="http://eisentrutz.antamar.eu/aoqml.xsd">

<!-- Humor=Nein; Gegend=Grünbergen, überall; Häufigkeit=selten; GZB=ja -->
<!-- Author: Xondorax; Lfd-Nr: GB-09a; Titel: Pfahl 02 -->
	
<p>Der Mond steht am sternenklaren Himmel und taucht die Welt in sein weißes Licht. Vorbei ziehende Wolken lassen die Schatten über den Weg wandern und tauchen diesen in ein wirres Bild. Begleitet von den Tieren der Nacht, geht ihr nach <get attribute="ort_ziel"/>.</p>
<p>Nach einiger Zeit kommt ihr an einem Podest vorbei, welches von Reisig umgeben ist. Leise hört ihr eine Frau wimmern und seht diese alsbald auch auf dem Podest an dem dort aufgestellten Pfahl gebunden.</p>

<has attribute="gesinnung" val="getreu" hero-quantity="all">
  <success>
  	<select role="all" count="1"/>
  	<p>Das wimmern der Frau erweicht euer Herz und ihr geht auf sie zu. <q>Helft mir.</q>, fleht sie euch an.</p>
  	<p>Ihr klettert zu ihr auf das Podest und <get attribute="name"/> fügt sich dabei eine blutende Schrammen im Gesicht zu. Langsam geht ihr auf sie zu.</p>
  	<p>Der Mond ist von ein paar Wolken verhangen und so bleibst ihr kurz vor ihr stehen. <q>Ihr blutet ja.</q>, flüstert sie euch zu.</p>
  	<p><get attribute="name"/> streicht sich über die Wange und schaut auf das Blut, als die Wolken weiter ziehen und der Mond wieder in vollem Licht strahlt.</p>
  	<p>Ohne Vorwarnung schießt der Kopf der Frau nach vorne. Das Gesicht hat sich verwandelt und gleicht einem Monster mit langen Eckzähnen, als sie faucht: <q>Gib mir dein Blut.</q></p>
  	<challenge talent="Selbstbeherrschung" mod="2">
     <success>
     	<p>Ruhig weicht ihr von der Frau zurück und schaut sie an.</p>
     	<p>Ohne sie weiter zu beachten klettert ihr runter vom Podest und geht weiter nach <get attribute="ort_ziel"/>. Lange denkt ihr dabei noch über die Begegnung nach.</p>
     	<select all="true"/>
     	<set attribute="EP" inc="2"/>
     </success>
     <failure>
     	<p><get attribute="name"/> springt erschrocken zurück und fällt vom Podest.</p>
     	<p><if attribute="gender" equals="female" then="Sie" else="Er"/> steht wieder auf und ihr geht weiter nach <get attribute="ort_ziel"/>. Lange denkt ihr dabei noch über die Begegnung nach.</p>
     	<select all="true"/>
     	<set attribute="EP" inc="1"/>
     </failure>
   </challenge>
  </success>
  <failure>
  	<p>Ihr schaut zu der wimmernden Frau, als diese euch anspricht: <q>Helft mir.</q></p>
  	<p><q>Warum sollten wir das tuen? Die Strafe wird gerecht sein und wir haben nichts davon Euch zu helfen.</q>, erwidert ihr und grinst.</p>
  	<p>Die Frau schaut euch an und fängt plötzlich an zu kreischen. Das Mondlicht beleuchtet die Szenerie und damit auch das Gesicht der Frau.</p>
  	<p>Keine Frau steht mehr dort oben, sondern ein Monster mit langen Eckzähnen. Fauchend schreit sie euch an. <q>Lasst mich frei und ich zerfetze euhch.</q></p>
  	<p><q>Wir sind doch nicht dämlich.</q>, erwidert ihr nur und geht weiter nach <get attribute="ort_ziel"/>.</p>
  	<set attribute="EP" inc="1"/>
  </failure>
</has>

</scene>

Prüfvermerk

Folgende User haben den Text Korrektur gelesen, eventuelle Rechtschreibfehler, Grammatikfehler und Fehler im Aufbau korrigiert und sprechen sich für eine Implementierung aus:

- Unterschrift 1: Inhalt (Sprache, Aufbau, Stimmigkeit) geprüft.
- Unterschrift 2: AOQML (Syntax, Semantik, Coding-Konventionen) geprüft.
- Unterschrift 3: Schnelle Sicherheitsprüfung durchgeführt von "erfahrenem" Helfer.

(Nr. 1 und 2 können auch von derselben Person stammen.) Nähere Informationen: Siehe Abnahme.