ZB Editor 2qiOs

Aus AntamarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die nachfolgenden Links beinhalten Material, welches wahrscheinlich direkt in das Spielprojekt implementiert werden wird. Versteht dies bitte als SPOILERWARNUNG! Jeder Spieler von Abenteurer & Ordenskrieger, der hier nicht direkt mitarbeiten möchte, der sollte sich genau überlegen, ob er sich selbst des Spielspaßes berauben möchte, indem er sich die folgenden Inhalte durchliest...



Diese ZB wurde schon ins Spiel implementiert. Daher sind keine Änderungen mehr möglich.
ZB Editor 2qiOs
Gruppen-ZB nein
Autor ZB-Editor/Platinum
Gegend Wiesczarna
Häufigkeit mittel
Humor nein
AOQML ja
Status
Implementiert



Beschreibung

Plantage mit besonderem Baum.


AOQML

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<scene xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="http://eisentrutz.antamar.eu/aoqml.xsd">

<!-- Humor=Nein; Gegend=Wiesczarna; Häufigkeit=mittel; GZB=nein -->
<!-- Autor: Platinum; Titel: ?-->

<p>Dein Weg führt dich an einer Plantage vorbei. Hier wächst und wird ein seltsamer Baum gepflegt und das offensichtlich unter recht großem Aufwand, wenn du dir die Anzahl der hier beschäftigten Sklaven betrachtest.</p>

<challenge talent="Pflanzenkunde" mod="1">
  <success>
    <p>Das ist der Wobanbaum, ihn erkennt dein geschultes Auge sofort. Er ist auf Wiesczarna sehr weit verbreitet und wird genutzt, um daraus Trinkwasser zu gewinnen. Du könntest so einen Schluck jetzt auch vertragen, aber die Wachen beäugen dich bereits misstrauisch, also wird wohl der Inhalt deiner Feldflasche auf dem weiteren Wege ausreichen müssen.</p>
    <set attribute="EP" inc="2...3"/>
  </success>
  <failure>
    <p>Du kannst nicht sagen, was für ein Baum das ist oder wofür er genutzt wird, aber die Wachen hier schenken dir schon etwas unfreundliche Blicke, also ziehst du lieber weiter.</p>
    <set attribute="EP" inc="1"/>
  </failure>
</challenge>

</scene>


Prüfvermerk

Folgende User haben den Text Korrektur gelesen, eventuelle Rechtschreibfehler, Grammatikfehler und Fehler im Aufbau korrigiert und sprechen sich für eine Implementierung aus:

- Unterschrift 1: Inhalt (Sprache, Aufbau, Stimmigkeit) geprüft.
- Unterschrift 2: AOQML (Syntax, Semantik, Coding-Konventionen) geprüft.
- Unterschrift 3: Schnelle Sicherheitsprüfung durchgeführt von "erfahrenem" Helfer.

(Nr. 1 und 2 können auch von derselben Person stammen.) Nähere Informationen: Siehe Abnahme.