ZB Alchimie 1 Kaiserreich und Thelessa

Aus AntamarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die nachfolgenden Links beinhalten Material, welches wahrscheinlich direkt in das Spielprojekt implementiert werden wird. Versteht dies bitte als SPOILERWARNUNG! Jeder Spieler von Abenteurer & Ordenskrieger, der hier nicht direkt mitarbeiten möchte, der sollte sich genau überlegen, ob er sich selbst des Spielspaßes berauben möchte, indem er sich die folgenden Inhalte durchliest...


Diese ZB wartet noch auf Unterschriften. Bitte nimm dir etwas Zeit, um sie inhaltlich als auch auf AOQML-Fehler hin zu prüfen.
ZB Alchimie 1 Kaiserreich und Thelessa
Gruppen-ZB nein
Autor Taric
Gegend Kaiserreich + Thelessa
Häufigkeit selten
Humor nein
AOQML ja
Status
Abnahme



Beschreibung

Das wird die 1. ZB von mehreren werden, die ein paar mehr Alchimiezutaten auf Reisen auffindbar machen soll und so den hiesigen Alchimisten später erleichtern soll, die Standarttränke (alles außer Trank der göttlichen Tore) - bei entsprechendem Geschick - brauen zu können. Zudem sollen diese ZBs alle mit ein paar Bildern das Spiel bunter gestalten und stets unterschiedliche Fertigkeiten abfragen.

Info für die Prüfer und auch für Tommek

  • Das Brennmoos wurde auf dem Testserver nicht gefunden, befindet sich aber gem. Warenliste-Wiki im Spiel. Wird für auch die Pastillen gegen Erschöpfung und das Bier des Meisterschmiedes benötigt.
  • Vier verschiedene Bilder sind in der ZB hinterlegt. Auf dem Testserver liefen alle.
  • Rechtschreibung nach bestem Wissen und Gewissen geprüft. AOQML über den Editor überprüft und die ZB mehrfach auf dem Testserver durchgespielt.

AOQML

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<scene xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="http://eisentrutz.antamar.eu/aoqml.xsd">

<!-- Humor=Nein; Gegend=Kaiserreich und Thelessa ; Häufigkeit=selten; GZB=Nein -->
<!-- Autor=Taric; Titel: ZB Alchimie 1 Kaiserreich und Thelessa-->



<switch attribute="monat">
<case val="Ehrenmond|Hoffnungsmond|Wassermond"> 
<!-- Frühling --> 
<img src="bilder/quests/pd/508373ldsdl.jpg" title="Wiese" alt="Wiese" style="float:left; width:340px; margin:0px 10px 0px 10px;"/>
<p>Es ist Frühling. Die Sonne lacht, die Vögel zwitschern und überall vernimmst du das Gesumme und Gezirpe von unzähligen Insekten. Zu deiner Linken grasen zwei gemütliche Rinder und der Schatten einiger Bäume - der sich über den grasbewachsenen Boden gelegt hat - lädt zum Verweilen ein. Du nimmst kurz Platz und suchst dir aus deiner Ausrüstung etwas zum Essen und Trinken. Dann beobachtest du entspannt die beiden Kühe, die sich in keiner Weise von dir bedroht oder gestört fühlen. Ein alles in allem friedlicher Ort.</p>
<challenge talent="Kräuter suchen" mod="3">
   <success>
   <p>Interessant, was wächst denn da vorne?! Dein erfahrenes Auge hat doch tatsächlich etwas Nützliches erspäht, dass du natürlich sofort einsteckst. Im Anschluss genießt du wieder deine wohlverdiente Ruhe.</p>
   <set attribute="EP" inc="5" show="none" />
   <random>
      <case><take item="Blutkraut" count="2" show="none" /></case>
      <case><take item="Haubenblüte (rot)" count="2" show="none" /></case>
      <case><take item="Antamarienblüte" count="2" show="none" /></case>
      <case><take item="Vielblattkraut" count="2" show="none" /></case>
      <case><take item="Brennnmoos" count="2" show="none" /></case>
      <case><take item="Haubenblüte (lila)" count="2" show="none" /></case>   
   </random>
   </success>
   <failure>
   <p>So lässt es sich leben.</p>
   </failure>
</challenge>
</case>


<case val="Liebesmond|Weisheitsmond|Erdenmond"> 
<!-- Sommer --> 
<img src="bilder/quests/pd/509226ldsdl.jpg" title="Wasserverkauf" alt="Wasserverkauf" style="float:left; width:340px; margin:0px 10px 0px 10px;"/> 
<p>Es ist Sommer und bereits den ganzen lieben langen Tag deiner Wanderschaft, scheint es die Sonne auf dich abgesehen zu haben. Die Hitze lässt die Luft über dem Trampelpfad - auf dem du dich gerade befindest - flimmern und du bist mittlerweile völlig durchgeschwitzt. Was würdest du jetzt für ein kühles Getränk geben? Das Wasser deines Wasserschlauchs ist aufgrund der Wärme ja schon seit heute Mittag ungenießbar gewesen. Leider scheint es in dieser hügeligen Gegend keine Flüsse oder Teiche zu geben und so trottest du ermattet um die nächste Wegbiegung.</p>
<p>Da! Hörst du nicht aus der Ferne nun doch das Plätschern von Wasser? Du beschleunigst deine Schritte und vor dir taucht doch tatsächlich eine kleine Wassermühle auf - samt Bach, der direkt neben der Mühle aus der Erde zu dringen scheint. Das Glück ist dir scheinbar hold. Vor dem Bach erkennst du, wie sich eine ältere Frau mit einer Jüngeren unterhält, die direkt neben dem Bach eine Art Stand aufgebaut hat. Du siehst noch, wie sich die ältere Frau kopfschüttelnd abwendet und in Richtung Wassermühle läuft, um darin zu verschwinden. Doch darüber machst du dir keine Gedanken. Dein Ziel ist der Bach. Kurz bevor du diesen erreichst und deine Wasservorräte mit frischem Nass auffüllen kannst, versperrt dir die junge Frau, mit einem breiten Lächeln, den Weg.</p>
<p><q>Haltet ein <if attribute="gender" equals="male" then="werter Herr" else="werte Dame"/>, dies ist das Wasser der hiesigen Stadtverwaltung. Für Reisende herrscht hier kein freier Zugang! Doch ihr habt Glück, denn ich besitze als einzige Händlerin hier in der Gegend das Recht, dass Wasser in Tonflaschen abzufüllen und an die armen und erschöpften Reisenden zu verkaufen. Für nur zwei Gulden je Flasche, erhaltet ihr von mir kühles und erfrischendes Felswasser, dass eure Kehle befeuchtet und euch für eure weitere Reise stärkt. Kommen wir ins Geschäft?</q></p>
<challenge talent="Menschenkenntnis" mod="3">
   <success>
   <p>Irgendetwas an dieser Händlerin ist doch faul. Seit wann darf man als Reisender nicht auf das Wasser von Bächen, Flüssen und Seen zugreifen. Zudem wirkt der ganze Stand eher behelfsmäßig und auf die Schnelle errichtet worden zu sein. Die Kleidung der guten Dame vor dir wirkt abgewetzt und das Haar zerzaust. Du könntest meinen, eher eine Streunerin vor dir stehen zu haben, als tatsächlich eine ehrenwerte Händlerin. Da du ja selber nicht auf den Kopf gefallen bist, bittest du die junge Frau darum, dass sie dir die vom Rathaus ausgestellte Lizenz vorzeigen möge. Schließlich möchtest du dich ja nicht dadurch strafbar machen, dass du von einer nicht autorisieren Händlerin wässrige Hehlerware entgegennimmst. Schon beginnt sie herumzudrucksen und will dir weiß machen, dass du nicht das Recht hättest, dir die Lizenz vorzeigen zu lassen und du ja nicht gezwungen seist, das Wasser zu erwerben. Nun schon fast patzig, sagt sie dir, du könntest ja auch ohne Wasser weiterreisen.</p>
   <p>Da wird es dir zu bunt. Du konfrontierst sie mit deinen Vermutungen und drohst ihr, sie zum nächsten Büttel zu schleppen. Als du dann noch eine Hand auf deine Waffe legst, weicht die Farbe aus ihrem Gesicht. Gerade als du zupacken möchtest, nimmt sie die Beine in die Hand und rennt den Weg an der Mühle vorbei, in Richtung Tal. Bei der Hitze hast du keine Lust dieser falschen Händlerin hinterher zu rennen. Stattdessen trittst du zum Bach, bildest mit einen Händen eine Schale und trinkst begierig das kühle Nass. Dann füllst du deinen Wasserschlauch neu auf, wäschst dir den Staub vom Gesicht und steckst noch kurze deine Arme und Beine ins Wasser. <q>Eine Wohltat!</q> Von der angeblichen Händlerin ist nichts mehr zu sehen. Zur Strafe nimmst du zwei der mit Bergwasser gefüllten Tonflaschen an dich und spazierst weiter den Pfad entlang.</p>
   <set attribute="EP" inc="5" show="none" />
   <take item="Bergwasser" count="2" show="none" />
   </success>
   <failure>
   <p>Zwei Gulden für etwas Wasser?! Nein danke. Da bleibst du doch lieber bei deinem lauwarmen Wasserschlauch. Du lässt die Händlerin zurück und wanderst völlig erschöpft, überhitzt und ausgelaugt weiter den Pfad entlang. Verrückt, was sich die örtlichen Behörden alles einfallen lassen, um an dein Erspartes zu kommen. Aber nicht mit dir!</p>
   <set quality="KO" dec="2" expire="25 hours" />
   </failure>
</challenge>    
</case>


<case val="Heilungsmond|Ahnenmond|Feuermond"> 
<!-- Herbst --> 
<img src="bilder/quests/pd/507812ldsdl.jpg" title="Gemäuer" alt="Gemäuer" style="float:left; width:340px; margin:0px 10x 0px 10px;"/>
<p>Nahe eines hohen Berges, der inmitten der ansonsten recht flachen Landschaft emporragt, hat dich deine Wanderschaft zu einem alten, verlassenen Gemäuer geführt, das sicherlich auch schon seit vielen Wendungen nicht mehr bewohnt wird. Die Wildnis hat sich bereits einen Teil des alten Gebäudes wieder einverleibt und die abgelegene Lage wird wohl dazu geführt haben, dass sich heute niemand mehr für das Grundstück interessiert. Das einst wohl gepflegte Gras ist von hohem Unkraut überwältigt worden und die Grundstücksmauern sind teils eingesackt oder umgekippt. Die Witterung hat dann den Rest erledigt und so sieht das ehemals sicherlich wehrhafte Heim, heute wie ein feuchter und unbewohnbarer Steinverschlag aus.</p>
<p>Trotzdem könnte es darin ja noch etwas zu entdecken geben und so überwindest du die Mauerreste und umrundest den Bau einmal, bis du einen Eingang entdeckst. Ein Blick hinein lässt Chaos erkennen. Überall liegen Möbel und Apparaturen herum. Entweder wurde die Heimstätte überhastet verlassen, oder Plünderer haben hier ihr Unwesen getrieben. <q>Zum klaren Verständnis, du bist natürlich <if attribute="gender" equals="male" then="kein Plünderer" else="keine Plünderin"/>, sondern <if attribute="gender" equals="male" then="ein Entdecker" else="eine Entdeckerin"/>! Das ist etwas ganz Anderes!</q> Mit dieser selbst auferlegten Gewissheit, dringst du in das vom Licht der Fenster erhellte Gebäude ein.</p>
<challenge talent="Alchimie" mod="3">
   <success>
   <p>Je mehr du dich umschaust, umso sicherer bist du dir, dass hier einst ein erfahrener Alchimist am Werk gewesen sein muss. Unter ein paar Regalen liegen die Scherben, von sicherlich einem Dutzend Ton- und Glasflaschen. Auf einem Tisch entdeckst du einen kaputten Mörser und vor einem steinernen Sims liegt ein alter, kleiner, umgekippter Alchimistenofen. Zudem machst du mehrere leergefegte Truhen und Körbe aus und im Kamin liegt eine zerbrochene Alchimistenschale. Schade! Wenn das hier alles nicht so alt und beschädigt wäre, dann hättest du gerade sicherlich einen tollen Fund gemacht. So findest du nach der halbstündigen Suche nur eine noch verwendbare Alchimiezutat, die du natürlich einsteckst. <q>Die wird sich sicherlich zu Geld machen lassen!</q></p> 
   <set attribute="EP" inc="5" show="none" />
   <random>
      <case><take item="Salzsäure" show="none" /></case>
      <case><take item="Alkohol" show="none" /></case>
      <case><take item="Vitriol" show="none" /></case> 
      <case><take item="Königswasser" show="none" /></case>
      <case><take item="Ohrenschmalz vom Goblin" show="none" /></case>
      <case><take item="Meteoreisen" show="none" /></case>
      <case><take item="Morgentau" show="none" /></case>
      <case><take item="Zwiedestillat" show="none" /></case>
      <case><take item="Altes Gletscherwasser" show="none" /></case>
      <case><take item="Gift der Nergasotter" show="none" /></case>
   </random>
   </success>
   <failure>
   <p>Du schaust dich um, kannst aber nichts von Wert ausmachen. Unter ein paar Regalen liegt ein großer Haufen Scherben. Auf einem Tisch verstreut, befinden sich mehrere, defekte Gegenstände - dir unbekannter Art. Ein kleiner Ofen liegt unter einem Sockel und mehrere leergefegte Truhen und Körbe kannst du auch noch erkennen. Hier und da entdeckst du zudem noch Dinge, die du ebenso wenig zuordnen kannst, wie die Gegenstände auf dem Tisch. Etwas enttäuscht verlässt du nach einer knappen halben Stunde das trostlose Gebäude und machst dich auf den Weg.</p>
   </failure>
</challenge>
</case>


<else> 
 <!-- Winter --> 
<img src="bilder/quests/pd/508843ldsdl.jpg" title="Winterlandschaft" alt="Winterlandschaft" style="float:left; width:340px; margin:0px 10px 0px 10px;"/>
<p>Vor dir erkennst du nichts als die verschneite, mit Karrenspuren durchzogene Straße. Irgendwo weit hinter dir liegt der von einer weißen Eis- und Schneeschicht überdeckte Ort <get attribute="ort_start"/>. Auf deiner heutigen Route ist dir kaum wer begegnet. Es scheint so, als hätten sich alle Bewohner dieses Landstriches, vor die wärmenden Kamine ihrer Häuser verzogen. Ein jeder scheint im Warmen zu sitzen.... außer dir! Tja, aber so ist das Abenteurerleben nun einmal. Wer nicht raus geht, der kann auch nichts Neues entdecken und erleben.</p>
<challenge talent="Spurenlesen" mod="3">
   <success>
   <p>Neben den ganzen, schon leicht vom Schnee bedeckten Karrenspuren, fallen dir auf einmal ein paar Fußspuren auf, die den Hang rechts von dir hinaufführen. Eine Spur führt hinauf und eine wieder hinunter. Ein Blick kann da sicherlich nicht schaden, schließlich ist bislang ja nichts Spannendes passiert, aber vielleicht ändert sich das jetzt ja. Während du so den grasbewachsenen Hang hochkraxelst, hoffst du inständig, dass es hier irgendetwas zu entdecken gibt und nicht irgendwer dort oben einfach nur seine Blase entleert hat.</p>
   <p>Schon stehst du auf der kleinen Erhöhung, dessen sicherlich kniehohes Gras, mit einer ebenso hohen Schneeschicht bedeckt ist. Die Spuren führen noch zwei Schritt in den Schnee hinein und machen dann kehrt. Das war es?! Moment, nein! Da hat wer einen Gegenstand ins hohe Gras geworfen. Nur ein paar Schritt von deiner Position entfernt. Du watest zielsicher darauf zu und erkennst einen alten, verlotterten Koffer. Den Schnee schiebst du kurz beiseite, so dass du das Gepäckstück besser begutachten kannst. Da es kein Schloss gibt, klappst du den Deckel auf. Mist! Hauptsächlich Müll. Hier hat doch wieder jemand einfach seinen Müll in der Natur entsorgt. <q>Verdammte Umweltsünder, nie lassen sie etwas vernünftiges liegen</q>, entfährt es dir, während du den Inhalt des Koffers weiter durchwühlst. Tatsächlich, bis auf ein kleines Gefäß, ist alles im Koffer nur kaputtes Gerümpel. Du steckst das intakte Gefäß ein, lässt den Rest - samt Koffer - liegen und kehrst zur Straße zurück, um dieser weiter zu folgen. Vielleicht solltest du dir auch mal ein wärmendes Feuer suchen, denkst du so bei dir.</p>
   <set attribute="EP" inc="5" show="none" />
   <random>
      <case><take item="Glasflasche" show="none" /></case>
      <case><take item="Bronzeflasche" show="none" /></case>
      <case><take item="Tonflasche" show="none" /></case> 
      <case><take item="Einfacher Tonkrug" show="none" /></case>
      <case><take item="Tontiegel" show="none" /></case>
   </random>
   </success>
   <failure>
   <p>Also folgst du weiter den Karrenspuren in Richtung <get attribute="ort_ziel"/>, immer in der Hoffnung, dass der Tag heute doch noch irgendwie spannend wird.</p>
   </failure>
</challenge>
</else>
</switch>

</scene>

Prüfvermerk

Folgende User haben den Text Korrektur gelesen, eventuelle Rechtschreibfehler, Grammatikfehler und Fehler im Aufbau korrigiert und sprechen sich für eine Implementierung aus:

- Unterschrift 1: Inhalt (Sprache, Aufbau, Stimmigkeit) geprüft.
- Unterschrift 2: AOQML (Syntax, Semantik, Coding-Konventionen) geprüft.
- Unterschrift 3: Schnelle Sicherheitsprüfung durchgeführt von "erfahrenem" Helfer.

(Nr. 1 und 2 können auch von derselben Person stammen.) Nähere Informationen: Siehe Abnahme.


  • 1: Navahon 12:46, 27. Aug. 2022 (CEST)
  • 2: --Camael (Diskussion) 10:49, 11. Dez. 2022 (CET)
  • 3: