AranHalik 2

Aus AntamarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die nachfolgenden Links beinhalten Material, welches wahrscheinlich direkt in das Spielprojekt implementiert werden wird. Versteht dies bitte als SPOILERWARNUNG! Jeder Spieler von Abenteurer & Ordenskrieger, der hier nicht direkt mitarbeiten möchte, der sollte sich genau überlegen, ob er sich selbst des Spielspaßes berauben möchte, indem er sich die folgenden Inhalte durchliest...



Diese Quest wartet noch auf Unterschriften. Bitte nimm dir etwas Zeit, um sie inhaltlich als auch auf AOQML-Fehler hin zu prüfen.
AranHalik 2
Gruppenquest nein
Autor Talkmar
Gegend Weg von Neu Unfalat nach Altogano
Reisequest Unbekannt
Häufigkeit selten
AOQML Ja
Für Stufe(n) offen
Größe Midi
Status
Abnahme


Informationen über diesen Teil der Quest

Dies ist der zweite Teil von der Questreihe bezüglich Aran Halik. Ziel ist es hier, die beiden entlaufenen Xetoka zu finden, was sich aber als gar nicht so einfach herausstellt... (Sollte das Ganze als .zip erwünscht sein, so reicht eine Benachrichtigung. Die Arbeit braucht ihr euch nicht selbst machen ;-) )

Außerdem hätte ich noch eine Frage zu den Variablen bezüglich Quests: Wenn man sich hier entscheidet, die Xetoka in Ruhe zu lassen, sollte dann nicht besser eine weitere Variable erstellt werden, um in etwa zu einem späteren Zeitpunkt den Händler(sofern man ihn wieder trifft) erzürnen zu lassen? Vielleicht kommen ja dann dennoch Quests von ihm, schließlich sind die Ansichten bezüglich Sklavenhaltung von Kultur zu Kultur verschieden.

Eine andere Frage wäre: Gibt es irgendetwas ähnliches wie ein Wurfnetz, was man im Inventar haben kann? Unter den Warentags habe ich irgendwie nichts passendes gefunden.

Beschreibung

  • Ort: Weg von Neu Unfalat nach Altogano
  • Häufigkeit: Selten.

Datei

Datei:AranHalik2.zip

start.xml

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<scene xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="http://eisentrutz.antamar.eu/aoqml.xsd">

<!-- 
    Name: Aran Halik
    Autor: Talkmar
    AOQML: Seyfried
    Auftreten: Weg von Neu Unfalat nach Altogano
    Häufigkeit: Selten
    Humor: nein
    Gruppe: nein
    Inhalt: Man begibt sich auf die Suche nach den beiden Xetoka.
    Dokumentation:
      zbep wird zum Speichern der EP's verwendet und sollte nach dieser ZB wieder gelöscht werden.
      Seyfried_Aran_Halik_1_Angenommen ist eine Flag mit welcher in diesem Teil der Quest überprüft wird, ob diese angenommen wurde.
      Seyfried_Aran_Halik_2_Hat_Xentoka ist ein Counter, der die Anzahl an Xentoka beinhaltet, die mitgebracht werden(alternativ auch als boolesche Variable, falls dies irgendwie möglich ist).
   -->
<quest status="running"/>

<has name="Seyfried_Aran_Halik_1_Angenommen" show="none" >
  <success>
    <store name="qep">0</store>
    <include target="sklavenjagd01"/>
  </success>
  <failure>
    <!-- Hier wurde der erste Teil der Quest noch nicht absolviert -->
    <quest status="rejected"/>
  </failure>
</has>
</scene>

sklavenjagd01.xml

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<scene xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="http://eisentrutz.antamar.eu/aoqml.xsd">

<p>Aufmerksam spähst du immer wieder ins Dickicht, lauscht nach Stimmen und schaust nach auffälligen Spuren.</p>
<challenge talent="Sinnenschärfe" mod="0">
  <success>
    <p><q>Ah, was ist denn das?</q> Sieht aus, als hätte sich hier jemand in die Büsche geschlagen.</p>
    <set name="qep" show="none" inc="3...5"/>
    <!-- Nach erfolgreicher Sinnenschärfe, die Spurenlese-Probe -->
    <challenge talent="Spurenlesen" mod="0">
     <success>
       <p>Du kniest dich auf den Boden, betrachtest die abgebrochenen Zweige genauer und spähst in alle Richtungen. <q>Da, der Abdruck eines Fußballens im Moos... Und dort noch einer; und zwar ein kleinerer!</q> Demnach müssen hier zwei Personen entlang gekommen sein – und das vor gar nicht allzu langer Zeit.</p>
       <set name="qep" show="none" inc="3...5"/>
       <!-- Nach Spurenlesen das Schleichen. Alternativ auch Pirschjagd möglich. -->
         <challenge talent="Schleichen" mod="0">
         <success>
           <p>Vorsichtig folgst du den Spuren und schleichst dich an deine Opfer heran. Du hörst leises Flüstern... Geduckt geht es weiter... Nur noch wenige Schritte... Auf einer kleinen Lichtung hocken zwei rötlich-braune Xetoka dicht nebeneinander – ein Mann und eine Frau, beide im Lendenschurz. Das sind offensichtlich die entflohenen Sklaven, tragen sie doch die Tätowierung eines Krokodils im Nacken. Offensichtlich sind sie nur schlecht bewaffnet, liegen doch lediglich ein Holzspeer und ein Steinmesser auf dem Boden.</p>
           <set name="qep" show="none" inc="3...5"/>
           <ul>
             <li><choice target="angriff">Du nutzt das Überraschungsmoment und greifst die entflohenen Sklaven an.</choice></li>
             <li><choice target="falle">Um die beiden Xetoka lebendig gefangen zu nehmen, solltest du sie in eine Falle locken.</choice></li>
             <li><choice target="seinlassen">Irgendwie haben die Beiden dein Mitleid geweckt und du entscheidest dich daher, sie einfach in Ruhe zu lassen. Sklavenjäger ist wohl doch kein Beruf für dich.</choice></li>
           </ul>
         </success>
         <!-- Schleichen-failure -->
         <failure>
           <p>Du versuchst dich anzuschleichen, so leise es geht. Doch ein unachtsamer Schritt und schon knackt ein Ast. Das Geräusch lässt die Xetoka aufschrecken und ängstlich davon laufen. Außerdem laufen sie getrennte Wege. So kannst du nie beide auf einmal einfangen. Das war wohl nichts...</p>
         </failure>
       </challenge>
     </success>
     <!-- Spurenlesen-failure -->
     <failure>
       <p>Ein Haufen abgeknickter Äste … Aber nichts deutet auf die beiden entlaufenden Sklaven hin. Daher ziehst du nach kurzer Zeit weiter.</p>
       <include target="erfolglos"/>
     </failure>
   </challenge>
  </success>
  <!-- Sinnenschärfe-failure -->
  <failure>
    <p>Leider kannst du nichts entdecken.</p>
    <include target="erfolglos"/>
  </failure>
</challenge>

</scene>

seinlassen.xml

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<scene xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="http://eisentrutz.antamar.eu/aoqml.xsd">

<!-- Bitte an die Admins: Hier bitte noch positiven Ruhm hinzufügen. -->
<set name="qep" show="none" inc="10" />
<!-- Flag kann gelöscht werden. Hier ist Ende mit der Quest. -->
<store name="Seyfried_Aran_Halik_1_Angenommen">0</store>
<set attribute="EP" inc="${qep}" />
<quest status="ended" note="Ich brachte es nicht über mein Herz, zwei entflohene Xetoka zurück zu bringen. Jeder hat ein Recht auf Freiheit und die Xetoka auch."/>
</scene>

falle.xml

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<scene xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="http://eisentrutz.antamar.eu/aoqml.xsd">
<challenge talent="Fallenstellen" mod="0">
  <success>
    <set name="qep" show="none" inc="3...5"/>
    <p>Zum Glück hast du einige Kenntnisse im Fallenstellen.</p>

    <!-- Zum Fangen der Xetoka muss das Fischernetz im Inventar sein -->
    <has item="kleines Fischernetz">
      <success>
        <p>Du kramst also dein Wurfnetz hervor, gehst in die Hocke und...</p>
        <include target="falleStellen"/>
      </success>
      <failure>
        <p>Leider hast du kein geeignetes Netz um die beiden einzufangen. Daher schleichst du schnell einige Schritte tiefer ins Dickicht...</p>
        <challenge quality="FF" mod="-1">
          <success>
            <p>...und knüpfst mit geübter Hand aus Lianen und Farnen ein großes Netz. Mit diesem schleichst du zurück zur Lichtung...</p>
            <set name="qep" show="none" inc="3...5"/>
            <include target="falleStellen"/>
          </success>  
          <failure>
            <p>...und versuchst ein Netz aus Lianen und Farnen zu knüpfen, was dir allerdings nicht gelingt.</p>
            <choice target="angriff">Jetzt bleibt eigentlich nur noch der Überraschungsangriff. Daher packst du deine Waffe und stürmst auf die beiden Xetoka zu.</choice>
          </failure>
        </challenge>
      </failure>
    </has>
  </success>
  <failure>
    <p>Du schleichst ins tiefere Dickicht und gräbst dort kurzerhand eine kleine Fallgrube in den weichen Boden, die du mit Ästen abdeckst. Danach imitierst du den Ruf eines Vogels, um so die Xetoka in deine Richtung zu locken. Als längere Zeit nichts passiert, schleichst du zurück zur Lichtung. Diese liegt völlig verwaist da – die Xetoka sind verschwunden. Dir bleibt also nichts anderes übrig, als dich erneut auf die Suche zu begeben.</p>
    <include target="erfolglos"/>
  </failure>
</challenge>
</scene>

falleStellen.xml

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<scene xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="http://eisentrutz.antamar.eu/aoqml.xsd">

<challenge talent="Schleichen">
  <success>
  <p>... pirscht dich so nah wie möglich an die Beiden heran und wirfst dann das Netze über sie.</p>
  <set name="qep" show="none" inc="3...5"/>
  <has talent="Werfen" min="6">
    <success>
      <challenge talent="Werfen">
        <success>
          <p>Es hat wirklich geklappt! Die beiden entflohenen Sklaven zappeln in deinem Netz!</p>
          <set name="qep" show="none" inc="3...5"/>
          <include target="erfolgreich" />
        </success>
        <failure>
          <p>Das Netz geht einen knappen Schritt neben den Beiden zu Boden. Die Xetoka greifen ihre Waffen und versuchen sich deiner zu erwehren.</p>
          <include target="angriff" />
        </failure>
      </challenge>
    </success>  
    <failure>
      <!-- Evtl. anderen Text -->
      <p>Das Netz geht einen knappen Schritt neben den Beiden zu Boden. Die Xetoka greifen ihre Waffen und versuchen sich deiner zu erwehren.</p>
          <include target="angriff" />
    </failure>
  </has>
  </success>  
  <failure>
    <p>... versuchst dich so nah wie möglich an die Beiden heranzupirschen. Mit einem lauten Knacken bricht ein kleiner Ast unter deinen Knien. Behände springen die Xetoka auf, greifen ihre Waffen und versuchen sich gegen dich zu verteidigen.</p>
    <include target="angriff"/>
  </failure>
</challenge>
</scene>

angriff.xml

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<scene xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="http://eisentrutz.antamar.eu/aoqml.xsd">

<p>Du prescht mit gezückter Waffe aus dem Dickicht heraus und greifst die Xetoka an, die gerade noch ihre Waffen greifen können.</p>

<fight>
  <rivals>
    <!-- gegen zwei Xetoka kämpfen. Keine dazu passende ID gefunden. Deshalb habe ich ID 315 für einen Gegner genommen(mir sind die Unterschiede der Gegner-ID's nicht bekannt. Ich denke mal, dass es die Stärke ist der Gegner ist. -->
    <npc npcid="315" name="weiblicher Xetoka" gender="female" weapon="Holzspeer" surrender-below="10" wounds="1" escape="false" />
    <npc npcid="315" name="männlicher Xetoka" gender="male" weapon="Holzspeer" surrender-below="10" wounds="1" escape="false" />
  </rivals>  
  <victory takeDroppedWeapons="true">
    <p>Schon nach kurzer Zeit hast du die Xetoka besiegt und sie sind somit deiner Gnade ausgeliefert …</p>
    <set name="qep" show="none" inc="5...7"/>
    <include target="erfolgreich" />
  </victory>
  <escape>
    <p>Die Xetoka sind einfach zu stark für dich… Also fliehst du Hals über Kopf ins Unterholz. Allerdings scheinen sie von einer Verfolgung abzusehen… Glück gehabt! Beim nächsten Mal erwischt du sie schon!</p>
    <set name="qep" show="none" inc="3"/>
    <set attribute="EP" inc="${qep}" />
    <include target="erfolglos"/>
  </escape>
  <defeat>
    <p>Ein Schlag streckt dich nieder… Dir schwinden die Sinne. Irgendwann erwachst du wieder, sammelst deine verstreuten Sachen auf und schleppst dich zurück auf den Weg! Deine Waffe haben dir die Xetoka übrigens abgenommen… Hoffentlich bist du beim nächsten Mal erfolgreicher!</p>
    <drop weapon="true" />
    <set name="qep" show="none" inc="1"/>
    <include target="erfolglos"/>
  </defeat>
</fight>
</scene>

erfolglos.xml

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<scene xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="http://eisentrutz.antamar.eu/aoqml.xsd">
<set attribute="EP" inc="${qep}"/>

<!-- Hier wird eine Flag gesetzt, so dass man diese Quest frühestens nach 30 Reallife-Minuten wieder bekommt -->
<quest status="ended" withhold="10d"/>
</scene>

erfolgreich.xml

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<scene xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="http://eisentrutz.antamar.eu/aoqml.xsd">

<p>Du hast die entflohenen Sklaven überwältigt! Um sie sicher zum Sklavenhändler zurück zu bringen, schneidest du nun ein paar Lianen ab, verdrehst sie zu Stricken und fesselst die Beiden an Händen und Füßen.</p>
<challenge talent="Fesseln/Entfesseln" mod="-1...3">
  <success>
    <p>Einmal drum... zweimal drum... und jetzt noch ein Knoten. Und schon ist der Erste ordentlich verschnürt.</p>  
    <set name="qep" show="none" inc="1...2"/>
  </success>  
  <failure>
    <p>Du verschnürst den ersten Xetoka etwas unbeholfen und wendest dich schnell dem Zweiten zu.</p>
  </failure>
</challenge>
<challenge talent="Fesseln/Entfesseln" mod="1...2">
  <success>
    <p>Und jetzt noch den Zweiten... Fertig. Perfekt!</p>
    <set name="qep" show="none" inc="1...2"/>
  </success>  
  <failure>
    <p>Schnell fesselst du auch den Zweiten. Dieser schreit immer mal wieder auf, doch was sein muss, muss sein.</p>  
  </failure>
</challenge>
<p>Mit deinen Gefangenen im Schlepptau machst du dich auf den Rückweg zum Sklavenhändler.</p>
<!-- Die Gefangenen sind im Schlepptau... evtl. Variable dafür setzen -->
<challenge quality="IN">
  <success>
    <!-- Dies vielleicht nur bei nicht gelungenem Fesseln? -->
      <p>Immer wieder überprüfst du auf deinem Weg die Fesseln der Gefangenen und erkennst schnell, dass du ihre Hände bei weitem fester Fesseln musst, was du hernach auch tust. Damit sollte eine Flucht nun ausgeschlossen sein.</p>
      <store name="Seyfried_Aran_Halik_2_Hat_Xentoka">2</store>
      <set name="qep" show="none" inc="5"/>
      <include target="end"/>
  </success>  
  <failure>
    <p>Dein Weg führt dich durch den dampfenden Dschungel. Überall brodelt und tropft es. Schweiß perlt in deine Augen. Es ist wahrlich drückend heiß. Trotzdem legt ihr am Rand des Pfades eine Pause ein, wobei du einen der Xetoka neben dir an einen Baum fesselst...</p>  
    <challenge talent="Fesseln/Entfesseln">
      <success>
         <p>Immer wieder geben die Xetoka komische Laute von sich und versuchen sich zu befreien, doch gegen deine guten Fesselkünste scheinen sie nicht anzukommen. Nachdem du die Pause beendet hast, gehst du frohen Mutes weiter und freust dich schon auf die versprochene Belohnung.</p>
         <set name="qep" show="none" inc="1...3"/>  
         <store name="Seyfried_Aran_Halik_2_Hat_Xentoka" scope="hero">2</store>
         <include target="end"/>
      </success>
      <failure>
        <challenge talent="Fesseln/Entfesseln">
          <success>
            <p>Als du dich umdrehst, um dich um deinen zweiten Gefangenen zu kümmern, ist dieser verschwunden. Lediglich die Handfesseln liegen noch auf dem Pfad. An eine Verfolgung ist gerade nicht wirklich zu denken, erstmal musst du deinen anderen Gefangenen zum Händler bringen ... Also machst du dich schnell wieder auf deinen Weg - immer auf der Hut vor einem Hinterhalt des entflohenen Sklaven.</p>
            <store name="Seyfried_Aran_Halik_2_Hat_Xentoka" scope="hero">1</store>
          </success>  
          <failure>
              <p>Du schlägst dich schnell in die Büsche, um dich kurz zu erleichtern und lässt die gefesselten Gefangenen festgebunden auf dem Weg zurück. Als du jedoch zurückkehrst sind die Beiden verschwunden... Anscheinend hast du sie doch nicht so gut gefesselt. Daher bleibt dir nichts anderes übrig, als erneut ihre Spur aufzunehmen...</p>
              <include target="erfolglos"/>
          </failure>
        </challenge>  
      </failure>
    </challenge>
  </failure>
</challenge>
</scene>

end.xml

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<scene xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="http://eisentrutz.antamar.eu/aoqml.xsd">

<set attribute="EP" inc="${qep}"/>
<quest status="ended" note="Ich habe die widerspenstigen Xetoka gefunden und freue mich nun auf die Belohnung des Händlers."/>
</scene>