Achwas Karoshi 1

Aus AntamarWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die nachfolgenden Links beinhalten Material, welches wahrscheinlich direkt in das Spielprojekt implementiert werden wird. Versteht dies bitte als SPOILERWARNUNG! Jeder Spieler von Abenteurer & Ordenskrieger, der hier nicht direkt mitarbeiten möchte, der sollte sich genau überlegen, ob er sich selbst des Spielspaßes berauben möchte, indem er sich die folgenden Inhalte durchliest...



Achwas Karoshi 1
Gruppen-ZB ja
Autor Achwas
Gegend Inoda, nicht in der Wildnis
Häufigkeit selten
Humor nein
AOQML ja
Status
Bereit zur Implementierung


Beschreibung

Karoshi

AOQML

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<scene xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:noNamespaceSchemaLocation="http://eisentrutz.antamar.eu/aoqml.xsd">

<!-- Humor=Nein; Gegend= Inoda, nicht in der Wildnis; Häufigkeit=selten; GZB=ja-->
<!-- Autor: Achwas; Titel: Achwas Karoshi1-->

<p>Ihr lauft gemütlich und nichtsahnend des Weges, als ihr nach einer Biegung des Weges in einiger Entfernung eine kleine Traube Menschen seht. Als ihr näher kommt könnt ihr feststellen, dass die Menschen um einen auf dem Boden liegenden herumstehen, der schweißgebadet vor sich hin stöhnt und sich windet. Immer wieder stammelt er ein paar Worte in seiner Heimatsprache.</p>

<has talent="Oda" min="8" show="none" hero-quantity="1">
  <success>
       <store name="held_name" scope="quest"><hero output="name" by-talent="Oda" select="best"/></store>
       <select hero="${held_name}"/>
    <p><q>Karoshi</q> murmelt <fetch name="held_name"/> und erläutert: <q>Der Mann ist offenbar überarbeitet.</q> Da ihr hier nichts tun könnt, zieht ihr weiter eures Weges.</p>
    <set attribute="EP" inc="2"/>
  </success>
  <failure>
    <p>Ihr versteht kein Wort, da euch die Sache aber auch nichts weiter angeht, zieht ihr weiter.</p>
  </failure>
</has>

</scene>

Prüfvermerk

Folgende User haben den Text Korrektur gelesen, eventuelle Rechtschreibfehler, Grammatikfehler und Fehler im Aufbau korrigiert und sprechen sich für eine Implementierung aus:

- Unterschrift 1: Inhalt (Sprache, Aufbau, Stimmigkeit) geprüft.
- Unterschrift 2: AOQML (Syntax, Semantik, Coding-Konventionen) geprüft.
- Unterschrift 3: Schnelle Sicherheitsprüfung durchgeführt von "erfahrenem" Helfer.

(Nr. 1 und 2 können auch von derselben Person stammen.) Nähere Informationen: Siehe Abnahme.